Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Drohnenangriffe auf Moskau: Ukraine dementiert Beteiligung
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Frank Asbeck: Gottschalk verkauft Schloss Marienfels an Solarworld-Chef

Frank Asbeck
28.01.2013

Gottschalk verkauft Schloss Marienfels an Solarworld-Chef

Solarworld-Chef kauft Gottschalk-Schloss Marienfels: Asbeck bestätigte in der Kölner Kölner Tageszeitung «Express» vom Montag entsprechende Medienberichte.
2 Bilder
Solarworld-Chef kauft Gottschalk-Schloss Marienfels: Asbeck bestätigte in der Kölner Kölner Tageszeitung «Express» vom Montag entsprechende Medienberichte.
Foto: dpa

Der Chef des angeschlagenen Solarzellen-Herstellers Solarworld, Frank Asbeck, hat das Schloss Marienfels am Rhein von dem TV-Entertainer Thomas Gottschalk erworben.

Gottschalk verkauft Schloss Marienfels an Solarworld-Chef: Asbeck bestätigte in der Kölner Kölner Tageszeitung "Express" vom Montag entsprechende Medienberichte. In dem über fünf Millionen Euro teuren Schloss werde "mietfrei eine gemeinnützige Stiftung" untergebracht, kündigte Asbeck weiter an. Der Kaufpreis für Schloss Marienfels liege bei mehr als fünf Millionen Euro, hatte der "Kölner Stadt-Anzeiger" am Samstag berichtet. Gottschalk hatte das Schloss 2004 für 3,5 Millionen Euro erworben und aufwändig umbauen lassen.

Solarworld: Asbeck kündigt Entlassungen an

Asbeck besaß bereits seit 2008 das benachbarte Jagdschloss Calmuth. Der Kurs der Solarworld-Aktien war am Freitag massiv eingebrochen. Zuvor hatte Solarworld seine Gläubiger vor "gravierenden Einschnitten" und Problemen bei der Rückzahlung von Krediten gewarnt. Eine Pleite des Unternehmens befürchtet Asbeck aber nach eigenen Worten nicht. Er kündigte allerdings Entlassungen an.

Der 53-Jährige wehrte sich allerdings dagegen, die Probleme seines Unternehmens mit dem Schlosskauf zu verquicken: "Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ich habe Marienfels als Privatmann gekauft und nicht als Vorstandsvorsitzender eines börsennotierten Unternehmens", sagte er dem "Express". Auf die Frage, ob er die Kaufsumme nicht in seine Firma hätte investieren können, entgegnete Asbeck: "In dieser Stiftung werden Forschungsprojekte im Bereich der Solartechnik gefördert. Außerdem kümmern wir uns um die soziale Förderung von behinderten und nicht behinderten Kindern. Das habe ich von meinem privaten Vermögen bezahlt. Und es ist mir ein großes Anliegen, diese sozialen Projekte zu unterstützen."

Marienfels: 100.000 Quadratmeter Waldgelände

Zu Marienfels gehören laut "Kölner Stadt-Anzeiger" auch 100.000 Quadratmeter Waldgelände, die Asbecks bisheriges Jagdrevier ergänzen. Sein neues Zweit-Schloss verfügt demnach über eine Wohnfläche von 800 Quadratmetern sowie einen freskenverzierten Pool mit angrenzendem Wellness-Bereich. (afp, AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.