Newsticker
Corona-Inzidenz in Deutschland steigt weiter
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Frankfurt am Main: Mann vergisst Rucksack mit 30.000 Euro in der S-Bahn

Frankfurt am Main
27.06.2016

Mann vergisst Rucksack mit 30.000 Euro in der S-Bahn

Ein 61-Jähriger hat einen Rucksack mit 30.000 Euro in der S-Bahn vergessen. Als er zurücklief, war der Rucksack schon weg.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

In der S-Bahn hat ein 61-Jähriger einen Rucksack vergessen - mit 30.000 Euro Bargeld darin. Bislang ist das Geld unauffindbar.

Ein 61-Jähriger hat auf dem Weg vom Frankfurter Flughafen nach Wiesbaden einen Rucksack mit 30.000 Euro in bar in der S-Bahn vergessen. Den Verlust bemerkte erst einige Minuten nach dem Aussteigen, wie die Bundespolizei in Frankfurt am Main am Montag mitteilte. Zwar lief er sofort zur S-Bahn zurück, doch der Rucksack war bereits verschwunden.

Beamte der Bundespolizei suchten anschließend den gesamten Bahnhof ab - ohne Erfolg. Der Rucksack samt Bargeld blieben unauffindbar. Warum der Mann so viel Geld mit sich herumtrug, blieb offen. afp

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.