Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Free ESC Teilnehmer 2021: Alle Kandidaten heute am 15.5.21

ProSieben
15.05.2021

Diese Kandidaten treten heute beim "Free ESC" 2021 an

Hier erhalten Sie alle Infos zu den Kandidaten des "Free ESC" 2021.
Foto: ProSieben

Heute zeigt ProSieben zum zweiten Mal den "Free ESC". Hier stellen wir Ihnen die diesjährigen Teilnehmer vor.

Auch in diesem Jahr richtet Produzent Stefan Raab wieder einen "Free ESC" aus. Den Musikwettbewerb stellte er im vergangenen Jahr innerhalb kürzester Zeit nach der Absage des originalen Eurovision Song Contest auf die Beine und führt ihn nun auch in diesem Jahr fort.

Welche Kandidaten treten heute am Samstag ab 20.15 Uhr auf ProSieben für die verschiedenen Länder an? Hier stellen wir alle Teilnehmer vor.

"Free ESC" 2021: Kandidaten im Überblick

  • Belgien: Milow
  • Deutschland: geheim
  • England: Mighty Oaks
  • Frankreich: Hugel
  • Griechenland: Sotiria
  • Irland: Rea Garvey
  • Italien: Mandy Capristo
  • Kroatien: Jasmin Wagner
  • Niederlande: Danny Vera
  • Österreich: Mathea
  • Polen: Fantasy
  • Schottland: Amy Macdonald
  • Schweiz: Seven
  • Slowenien: Ben Dolic
  • Spanien: Juan Daniél
  • Türkei: Elif

Teilnehmer beim "Free ESC" 2021 vorgestellt

Milow (Belgien)

Der gebürtige Belgier vertritt in diesem Jahr sein Heimatland beim "Free ESC" 2021. Seine erfolgreichste Single "Ayo Technology" schaffte es auf Platz zwei der deutschen Charts und wurde über 450.000 Mal verkauft.

Mighty Oaks (England)

Die Band "Mighty Oaks", bestehend aus Ian Hooper, Claudio Donzelli und Craig Saunders, tritt für England an. Saunders stammt selbst aus England, wo der musikalische Durchbruch jedoch bislang ausblieb.

Mighty Oaks
Foto: Britta Pedersen, dpa (Archiv)

Hugel (Frankreich)

Der französische DJ und Musikproduzent konnte im Jahr 2015 mit der Single "Coming home" seinen ersten deutschen Charterfolg verbuchen. Mit seinem Remix des italienischen Volksliedes "Bella Ciao" erlangte der 33-Jährige internationale Bekanntheit.

Sotiria (Griechenland)

Die Berliner Sängerin mit griechischen Wurzeln sang bereits im Alter von 14 Jahren den Titelsong zum Film "Mädchen Mädchen". Bekannt wurde sie jedoch vornehmlich mit ihrer Band "Eisblume", die sich 2013 nach fünf Jahren wieder auflöste.

Rea Garvey (Irland)

Rea Garvey wurde als Frontmann der Band  "Reamonn" berühmt. Nachdem sich die Gruppe 2010 auflöste, konzentrierte sich der Sänger auf seine Solo-Karriere und tritt derzeit in verschiedenen Musiksendungen als Jurymitglied auf.

Mandy Capristo (Italien)

Mandy Capristo wurde durch ihre Teilnahme bei der Casting-Show "Popstars" bekannt. Die 31-Jährige gehörte früher zur Gruppe "Monrose".

Mandy Capristo
Foto: Rolf Vennenbernd, dpa (Archiv)

Jasmin Wagner (Kroatien)

Der einstige Teenie-Star wurde in den 90er Jahren unter dem Künstlernamen Blümchen berühmt. Heute wirkt die 41-Jährige allerdings vermehrt als Schauspielerin an Theaterstücken und TV-Produktionen mit.

Danny Vera (Niederlande)

Der niederländische Sänger und Songwriter schaffte mit seiner Single "Roller Coaster" den internationalen Druchbruch. Sein Album "The New Now" aus dem Jahr 2020 belegte fünf Wochen lang die Spitze der Charts in seinem Heimatland.

Mathea (Österreich)

Die in Salzburg geborene Sängerin Mathea nahm an der Casting-Show "The Voice of Germany" teil und schaffte es in der Coachingruppe von Yvonne Catterfeld bis in die Sing-Offs. Mittlerweile war sie nicht nur in ihrer Heimat Österreich, sondern auch in Deutschland mehrfach in den Charts.

Fantasy (Polen)

Das Schlager-Duo "Fantasy" tritt beim "Free ESC" 2021 für Polen an. Seit Fredi Malinowski und Martin Hein 1997 erstmals gemeinsam auf der Bühne standen, schafften es mehrere Studioalben an die Spitze der Albumcharts.

Amy Macdonald (Schottland)

Die Schottin ist seit ihrem Durchbruch mit dem Titel "This is the life" aus dem Jahr 2007 eine international erfolgreiche Künstlerin. Nun vertritt die 34-Jährige ihr Heimatland auch im deutschen Musikwettbewerb.

Amy Mcdonald
Foto: dpa, (Archiv)

Seven (Schweiz)

Jan Dettwyler, besser bekannt unter seinem Künstlernamen "Seven", tritt in diesem Jahr beim "Free ESC" für die Schweiz an. Auf der Bühne stand der Schweizer bereits früh: Schon mit 15 Jahren trat er unter anderem mit Bands wie "Destiny’s Child" vor einem großen Publikum auf.

Ben Dolic (Slowenien)

Ben Dolic sollte eigentlich beim originalen Eurovision Song Contest im vergangenen Jahr für Deutschland antreten. Nachdem dieser jedoch aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, bekommt er nun beim "Free ESC" die Chance, sich zu beweisen.

Ben Dolic
Foto: Christian Charisius, dpa (Archiv)

Juan Daniél (Spanien)

Juan Daniél wurde zwar in Deutschland geboren, seine Eltern stammen jedoch beide aus Spanien. Seine Wurzeln spiegeln sich auch in seinem Musik-Stil wider: Mit modernem Latin Pop möchte der Sänger auch beim "Free ESC" für Urlaubs-Feeling sorgen.

Elif (Türkei)

Die Sängerin trat erstmals durch ihre Teilnahme bei der Casting-Show "Popstars" in Erscheinung. Dort reichte es zwar nur für Platz zwei, dennoch ist die Künstlerin auch zwölf Jahre nach ihren ersten Auftritten regelmäßig erfolgreich in den Charts vertreten.

Free ESC 2021: Welcher Teilnehmer tritt für Deutschland an?

Wer für Deutschland antritt, bleibt wie bereits im vergangenen Jahr bis zum Schluss ein Geheimnis. 2020 überraschte Helge Schneider die Zuschauer als musikalischer Vertreter mit dem Song "Forever At Home". Mit seinem Song zur Corona-Pandemie schaffte er es bei der ersten Ausgabe des "Free ESC" auf Platz vier. Als Sieger stand 2020 Nico Santos für Spanien auf dem Treppchen. (AZ)

Mehr Infos:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren