Newsticker
RKI-Chef Wieler plädiert für Corona-Maßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Freudenberg: Betrunkener Autofahrer will Polizisten mit Rum täuschen

Freudenberg
15.04.2021

Betrunkener Autofahrer will Polizisten mit Rum täuschen

Der Atemalkoholtest beim Fahrer ergab 1,6 Promille.
Foto: Paul Zinken, dpa, ZB (Symbolbild)

Ein Autofahrer in Freudenberg hatte sich einen Plan zurecht gelegt, um seinen Alkoholkonsum bei einer Polizeikontrolle zu vertuschen. Seine skurrile Aktion ging schief.

Bei einer Verkehrskontrolle hat ein Autofahrer in Freudenberg (Main-Tauber-Kreis) vor den Augen der Streifenbeamten aus einer Flasche Rum getrunken. Wie die Polizei am Donnerstag weiterhin mitteilte, habe er aber lediglich zwei Schluck getrunken, bevor ihn Beamte vom weiteren Konsum abgehalten hätten. 

Die Idee des Mannes: Der Alkoholkonsum nach Abstellen des Fahrzeugs vertuscht den Konsum davor

"Mit der Aktion wollte der Mann offensichtlich verschleiern, dass er bereits vor Fahrtantritt Alkohol getrunken hatte", heißt es von der Polizei. Die Idee habe indes nicht zum Erfolg geführt. Bei einem Atemalkoholtest hätten die Beamten 1,6 Promille bei dem Fahrer festgestellt. Zur Blutentnahme brachten sie ihn am Mittwochabend in eine Klinik. Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen. (dpa)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren