Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Frikadellen-Rückruf: Norma informiert Kunden über Listerien-Verdacht

Frikadellen-Rückruf
04.11.2019

Norma informiert Kunden über Listerien-Verdacht

Beim Discounter Norma mussten Fleischprodukte wegen eines Listerien-Verdachts aus dem Verkauf genommen werden.
3 Bilder
Beim Discounter Norma mussten Fleischprodukte wegen eines Listerien-Verdachts aus dem Verkauf genommen werden.
Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

Der Discounter Norma hat nach eigenen Angaben die Verbraucher mit Aushängen über den Listerien-Verdacht in Frikadellen informiert.

Wie eine Sprecherin der Supermarktkette in Nürnberg am Montag sagte, wurde die Ware noch am Freitagabend aus dem Verkauf genommen. Um wie viele Packungen es sich handelt und ob welche davon tatsächlich verkauft wurden, sagte sie nicht.

Die Firma Fleisch-Krone-Feinkost GmbH hatte am Freitagabend abgepackte Fertig-Frikadellen wegen eines Listerien-Verdachts zurückgerufen, die an Supermärkte von Rewe und Norma geliefert wurden.

Betroffen sind bei Norma die Artikel "Gut Bartenhof Frikadelle Klassik" und "Gut Bartenhof Frikadellenbällchen" (Chargen-Nummern 97812 und 97813, Mindesthaltbarkeitsdatum 05.11.2019). Diese gingen an die Filialen der Niederlassungen in Aichach (Bayern), Rossau (Sachsen), Ahrensfelde (Brandenburg), Dettingen (Baden-Württemberg), Rheinböllen (Rheinland-Pfalz) und Kerpen (Nordrhein-Westfalen). Vom Verzehr der Produkte werde dringend abgeraten, hieß es. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.