1. Startseite
  2. Panorama
  3. GNTM 2012: Sara wird bei Heidi Klum für Zündstoff sorgen

Germany's Next Topmodel

01.03.2012

GNTM 2012: Sara wird bei Heidi Klum für Zündstoff sorgen

Die Mädels laufen wieder - bei germany's Next Topmodel 2012.

Bei Germany's Next Topmodel gibt es heute Abend ein Fotoshooting im Bikini. Prognose: Eine wird sich besonders heiß räkeln.

Die neue Staffel von Germany's Next Topmodel 2012 ist heute Abend erst zum zweiten Mal im Fernsehen zu sehen - aber schon ist klar, wer für Pfeffer unter den Mädels von Heidi Klum sorgt. Es ist die 21 Jahre alte Sara. Die mit den langen blonden Haaren und der losen Klappe. Sara, die beim Casting auf dem Lauftsteg ihre Ratte Uwe mitgebracht hatte. Sara, die bei der Vorstellung extra ein enges Top anzog, damit man ihre "Titten" schön sehe - so ihre Worte. Saras Mundwerk erinnert ein wenig an Gina Lisa Lohfink - und die hatte auch für Trouble bei Germany's Next Topmodel gesorgt.

Sara und die Mädchen bei Heidi Klum

Nun also darf man gespannt sein, wie sich Sara und "Heidis Mädchen" untereinander sozialisieren werden. Heute Abend steht ein heißes Bikini-Shooting am Strand an. Und sicherlich wird sich Sara gekonnt im knappen Outfit räkeln. Denn wie die Bild berichtet, hatte Sara in Chemnitz in einem Sexclub an der Stange getanzt. Gegenüber der Boulevardzeitung sagte Sara, dass ihr der sogenannte Pole-Dance Spaß mache. "So konnte ich zu meiner Ausbildung als Kauffrau Geld dazu verdienen", sagt das 21 Jahre alte Nachwuchs-Model im Interview.

GNTM: Die Topmodel-Karrieren
14 Bilder
GNTM: Die Topmodel-Karrieren

GNTM 2012 und Saras große Klappe

Saras große Klappe wird bei Heidi Klum sicherlich nicht immer gut ankommen. Schließlich steht Heidi Klum für Contenance und Selbstbeherrschung. Aber natürlich wird man sich bei den Produzenten über die Blondine freuen. So eine "Krawallschwester" tut German'y Next Topmodel bekanntlich immer gut. Und ob sie Gisele, Tessa, Gina Lisa oder vielleicht auch Sara heißt, ist egal. Es ist halt Germany's Next Topmodel - wie jedes Jahr. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren