Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Geruchlos und gefährlich: Kohlenmonoxid verletzt 31-Jährigen schwer

Ludwigsburg

21.01.2015

Geruchlos und gefährlich: Kohlenmonoxid verletzt 31-Jährigen schwer

In Ludwigsburg verletzte sich ein 31-jähriger Mann durch ausgetretenes Kohlenmonoxid schwer. Seine ganze Familie wurde untersucht, das Haus geräumt.
Bild: Symbolbild, Alexander Kaya

Ein 31-jähriger Mann saß am Dienstag in seiner Badewanne und wurde bewusstlos aufgefunden. Ausgetretenes Kohlenmonoxid hat den Mann schwer verletzt. Das Haus wurde geräumt.

Durch ausströmendes Kohlenmonoxid ist am Dienstag ein 31-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Sanitäter holten den bewusstlosen Mann aus seiner Badewanne und brachten ihn ins Krankenhaus. Das teilte die Polizei mit. Auch seine Frau und ihre sechs und acht Jahre alten Kinder wurden sicherheitshalber von Ärzten untersucht.

Kohlenmonoxid ist ein geruchloses Gas, das tödlich vergiften kann

Rettungskräfte räumten das Haus. Die 21 Bewohner konnten am späten Dienstagabend in ihre Wohnungen zurück. Vermutlich habe eine defekte Gastherme das Unglück verursacht. Kohlenmonoxid ist ein geruchloses Gas, das zu tödlichen Vergiftungen führen kann. dpa/lsw

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren