Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Gospel-Sänger Walter Hawkins gestorben

12.07.2010

Gospel-Sänger Walter Hawkins gestorben

New York (dpa) - Einer der Sänger des legendären Gospelhits "O Happy Day" ist tot. Walter Hawkins starb nach Angaben des Internetdienstes "LA Late" in seinem Haus in Ripon, östlich von San Francisco. Hawkins wurde 61 Jahre alt. Der Grammy-Gewinner und Pastor starb den Meldungen zufolge am Sonntag an Krebs.

Zusammen mit seinem Bruder Edwin und anderen Geschwistern und Freunden hatte er 1967 die Edwin Hawkins Singers gegründet, die zwei Jahre später "O Happy Day" aufnahmen. Der Jugendchor hoffte, von der Platte mit verschiedenen Kirchenliedern, ein paar Hundert zu verkaufen. Es wurden sieben Millionen und "O Happy Day" ein Welthit. Der Song wurde Dutzende Male gecovert und ein weltbekannter Klassiker. Das Lied, das in mehreren Ländern vorn in den Top Ten platziert war, gilt als erster Gospel, der es zum Popsong brachte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren