Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Griechenland: Familientragödie? Deutscher stirbt in Griechenland

Griechenland
29.08.2019

Familientragödie? Deutscher stirbt in Griechenland

Die Polizei ermittelt nach dem Tod eines Deutschen in Griechenland.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

In Griechenland ist ein 78-jähriger Deutscher gestorben. Die Polizei geht von einer Familientragödie aus.

Nach dem Fund eines toten Deutschen und seiner schwer verletzten Frau auf der griechischen Halbinsel Peloponnes gehen die Ermittler von einer Familientragödie aus. Der 78 Jahre alte Mann habe offensichtlich zunächst seine Frau am Kopf angeschossen. Danach habe er sich selbst getötet. Dies berichteten der griechische Staatsrundfunk und mehrere Nachrichtenportale unter Berufung auf die Polizei am Donnerstag.

Der Mann starb, die 70 Jahre alte Frau war in Lebensgefahr und wurde in ein Krankenhaus der Stadt Tripolis gebracht. Die Untersuchungen zu den näheren Umständen dauern an, hieß es Polizeikreisen.

Das Paar hatte ein Haus im Dorf Stasio nahe Kyparissia gekauft und lebte dort nach Aussagen von Nachbarn seit mehr als 20 Jahren. Nähere Informationen wurden nicht bekannt. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren