1. Startseite
  2. Panorama
  3. Guido Maria Kretschmer saß schon mit neun an der Nähmaschine

Porträt

04.07.2019

Guido Maria Kretschmer saß schon mit neun an der Nähmaschine

Modedesigner Guido Maria Kretschmer saß schon mit neun Jahren an der Nähmaschine seiner Mutter. Udo Lindenberg verhalf ihm zu den ersten großen Aufträgen.
Bild: Jens Kalaene, dpa

Modemacher Guido Maria Kretschmer ist wieder auf der „Berlin Fashion Week“ vertreten. Er ist ganz oben angekommen. Was das alles mit Udo Lindenberg zu tun hat.

Udo Lindenberg und Guido Maria Kretschmer haben ja durchaus ein unterschiedliches Auftreten. Letzterer, ein smarter, höflicher Frauenversteher – der erstere die coole Legende, eher Macho als Frauenversteher, der harte Typ, der die Wodkaflasche nun doch endlich stehen lassen kann.

Guido Maria Kretschmer: Udo Lindenberg machte ihn einst groß

Was aber haben die zwei nun miteinander zu tun, außer dass beide gebürtige Westfalen sind? Ganz einfach: Ausgerechnet Udo hat den entscheidenden Startschuss für Guidos Karriere gegeben. Derzeit ist Kretschmer wieder auf der „Berlin Fashion Week“ zu sehen, der wichtigsten Modenschau der Republik.

Es ist rund 30 Jahre her, dass der Sänger Udo Lindenberg auf einem Hippiemarkt auf Ibiza am Stand des damals noch völlig unbekannten Modedesigners Kretschmer herumstöberte – und fünf selbstgeschneiderte Brokatjacken orderte. Eine gute Referenz. Denn schon wenig später erhielt der heute 54-Jährige seinen ersten Großauftrag: Er entwarf Uniformen für die Flugzeugbesatzungen von Hapag Lloyd.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Es folgten weitere Großkunden: die Deutsche Telekom, Hotel Kempinski, Hotel Maritim, Montblanc oder die arabische Fluglinie Emirates. Prominente wie Heino Ferch, Charlize Theron oder Iris Berben trugen Kreationen des heute 54-jährigen Münsteraners. Definitiv bundesweit bekannt wurde er ab 2012 mit der Vox-Fernsehsendung „Shopping Queen“, bei der er jeden Tag eine Frau mit 500 Euro zum Bummeln losschickt und am Freitag jene kürt, die sich am besten eingekleidet hat. Ein echter Quotenbringer. Kretschmer ist ganz oben angekommen.

So klein hat Guido Maria Kretschmer mit der Nähmaschine angefangen

Dabei hat er wirklich ganz klein angefangen: Als Neunjähriger sah er die Nähmaschine seiner Mutter, eine Pfaff 160. Da war es um ihn geschehen. „Mit zwölf habe ich Aufträge geschneidert, neues Futter eingenäht, Mäntel gekürzt – mit 14 war ich richtig in der Produktion“, bekannte er einmal. Mit 16 musste sein Vater für ihn ein Gewerbe anmelden, sonst hätte es allmählich Probleme mit dem Finanzamt gegeben.

Zwar studierte Kretschmer nach dem Abitur noch zwei Semester Medizin, aber dann wandte er sich doch wieder dem Modedesign zu. Eine gute Entscheidung. Sein Vermögen wird heute auf 4,5 Millionen Euro geschätzt.

Guido Maria Kretschmer ist übrigens – so heißt es immer wieder – wirklich so nett, wie man meint, wenn man ihn im Fernsehen sieht. Freimütig redet er über seine (leichten) Gewichtsprobleme, seine vier Barsoi-Hündinnen, die er in seiner Wahlheimat Berlin immer ausführen muss, und seine absolut solide Beziehung zu Frank Mutters, mit dem er seit über 30 Jahren liiert ist und den er 2018 auf Sylt heiratete.

Kretschmer sagt immer wieder, dass er begeistert ist – von den Menschen. Eine ewige Inspirationsquelle. Vermutlich ist er auch darum noch längst nicht am Ende seiner Karriere.

Traumhochzeit auf Sylt: Guido Maria Kretschmer sagt ja 

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren