1. Startseite
  2. Panorama
  3. Hakenkreuz-Optik: Park nimmt Fahrgeschäft außer Betrieb

Schwarzwald

20.08.2019

Hakenkreuz-Optik: Park nimmt Fahrgeschäft außer Betrieb

Ein Fahrgeschäft, welches die Fahrgäste durch die Luft wirbelt, sollte die neue Attraktion im Tatzmania Freizeitpark im Hochschwarzwald werden. Doch nun steht es still.
Bild: Annette Zoepf (Symbolbild)

Einen völligen Fehlgriff landete ein Freizeitpark mit dem Fahrgeschäft "Eagle Fly". In vollem Betrieb wirkt es, als drehten sich Hakenkreuze. Dafür gab es Spott im Internet.

Erst ein paar Wochen ist es alt - doch schon wurde das Fahrgeschäft wurde für den Freizeitpark zur Fehlinvestition: Seit Ende Juli steht der so genannte "Eagle Fly" als Attraktion im Familien- und Freizeitpark "Tatzmania" in Löffingen im Hochschwarzwald.

Doch einem Adlerflug ähnelt das Karussell optisch nun wirklich nicht. Bei vollem Betrieb wirkt es eher, als rotierten zwei Hakenkreuze in der Luft. Nun dreht es sich gar nicht mehr: Auf absehbare Zeit ist es stillgelegt.


Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

So ging das Video vom Fahrgeschäft in Hakenkreuz-Optik viral

Bei der Anschaffung des neuen Fahrgeschäfts "Eagle Fly" sei die unglückliche Optik zunächst niemandem aufgefallen, erklärte der Betreiber des Freizeitparks gegenüber dem SWR. Und auch die Besucher und Fahrgäste störten sich seit der Eröffnung Ende Juli offenbar kaum daran.

Doch dann gab es Anfang August ein kritisches Video, das sich rasend im Internet verbreitete. Ein Nutzer mit dem Pseudonym "besserwiedu" versah den Clip mit dem Stichwort "Ingenieurskunst" und teilte ihn über die Social-Media-Plattform Reddit. Dabei dauerte es nicht lange, bis sich in den Kommentaren zahlreicher Nutzer Hohn und Spott über den Freizeitpark ergossen.


Fahrgeschäft in Hakenkreuz-Optik: Freizeitpark "Tatzmania" im Schwarzwald reagiert auf Kritik

Nach dem kritischen Video hat der Freizeitpark das Fahrgeschäft wieder stillgelegt. Der Park nehme die Kritik ernst und habe daher entschieden, das Karussell mit sofortiger Wirkung außer Betrieb zu nehmen. Es solle nun, gemeinsam mit dem italienischen Hersteller, überarbeitet werden.

Der Park, der vor allem Familien mit Kindern anspreche, wolle mögliche Irritationen vermeiden. Ein Weiterbetrieb des Fahrgeschäfts sowie das Beibehalten der bestehenden Optik hätten nicht zur Diskussion gestanden.

Ingenieurskunst from r/de

Damit ist der Freizeitpark "Tatzmania" zumindest für die kommenden Wochen um eine Attraktion ärmer. Mit anderen Attraktionen und einem Zoo bleibe der Freizeitpark geöffnet. Was das neue Fahrgeschäft gekostet hat, wollte der Sprecher nicht sagen. (AZ/dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

20.08.2019

Haben wir noch andere Sorgen??

Permalink
20.08.2019

Selbstverständlich haben wir die in Deutschland, die werden aber nicht medial so aufbereitet oder werden erst gar nicht erwähnt.

Permalink
20.08.2019

(edit/mod)

Permalink
20.08.2019

Natürlich nicht. Je besser es der Bevölkerung geht desto stärker rutschen absolute Nebensächlichkeiten in den Fokus. Vermutlich aus purer Langeweile.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren