Newsticker
EMA empfiehlt Moderna-Impfstoff für Kinder und Jugendliche ab 12 – Spanien und Niederlande als Hochinzidenzgebiete eingestuft
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Hannover: ICE-Zugteil im Hauptbahnhof Hannover in Brand geraten

Hannover
04.12.2018

ICE-Zugteil im Hauptbahnhof Hannover in Brand geraten

Ein Feuer in einem Triebkopf eines ICE hat im Hauptbahnhof Hannover am Dienstag für Aufregung gesorgt.

Am Hauptbahnhof Hannover ist am Dienstag ein ICE in Brand geraten. Betroffen sei der Triebkopf des Zuges, sagte ein Feuerwehrsprecher.

ICE-Zugteil im Hauptbahnhof Hannover in Brand geraten - Ursache unklar

Nach Angaben der Bundespolizei bemerkten Zeugen am Dienstagmittag Brandgeruch und alarmierten Streifenbeamte. Feuerwehrleute mit Atemschutz löschten den Brand, bei dem dichter Qualm aus einem Lüftungsgitter und einer Tür der Lokomotive quoll.

Mitarbeiter der Bahn und Bundespolizisten räumten den Zug, der offenbar in Richtung Köln fahren sollte. Menschen wurden nach Angaben eines Sprechers nicht verletzt. Nach dem Löscheinsatz der Feuerwehr ging von dem brennenden Triebkopf keine Gefahr mehr aus. Die Ursache für das Feuer war zunächst unklar.

Der ICE war laut Sprecher gut besetzt, die genaue Zahl der Reisenden war zunächst unbekannt. Der defekte Zug blockierte ein Gleis und sollte abgeschleppt werden. Wie lange dies dauern würde, war unklar. (dpa/afp)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.