Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Hart aber fair gestern, 14.1.19: Gäste und Thema

Live in Mediathek und TV

15.01.2019

Hart aber fair gestern, 14.1.19: Gäste und Thema

Bei "Hart aber fair" heute geht es um das Thema Brexit. Frank Plasberg diskutiert dazu mit fünf Gästen.
Bild: WDR/Klaus Görgen

Bei "Hart aber fair" -Wiederholung in der Mediathek - gestern ging es um das Thema Brexit. Frank Plasberg hatte dazu fünf Gäste eingeladen, unter anderem aus CSU und AfD.

Hart aber fair: Gäste und Thema - Infos zur aktuellen Folge bekommen Sie hier.

"Hart aber fair" gestern Abend am 14.1.19 im Ersten beschäftigte sich mit dem Thema Brexit. Denn heute stimmt das britische Parlament über den Austritt Großbritanniens aus der EU ab.

Die Gäste gestern, am 14.1.19 bei "Hart aber fair"

Fünf Gäste diskutierten darüber in der Sendung mit Moderator Frank Plasberg:

  • Manfred Weber. Der CSU-Politiker ist Mitglied des Europäischen Parlaments, Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament und ihr Spitzenkandidat bei der anstehenden Europawahl.
  • Julie Kurz. Die Journalistin ist Korrespondentin im ARD-Studio London.
  • Beatrix von Storch. Die AfD-Politikerin ist Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion.
  • Anthony Glees. Der britische Historiker und Politologe lehrt als Professor an der University of Buckingham.
  • Carl Martin Welcker. Der Unternehmer ist Präsident des Verbandes der Maschinenbauer VDMA.

"Hart aber fair": Das ist das Thema heute Abend bei Frank Plasberg

Kurz vor der entscheidenden Abstimmung diskutierten Plasberg und Gäste über den Brexit und seine Folgen. Premierministerin May zieht aktuell alle Register, um für den Brexit-Deal zu werben. Doch derzeit sieht es nicht nach einer Mehrheit im Parlament aus.

Sollte das Abkommen bei der Abstimmung am Dienstag durchfallen, wäre das "ein katastrophaler und unverzeihlicher Vertrauensbruch in unsere Demokratie", schrieb May im "Sunday Express". "Es ist an der Zeit, die Spiele zu vergessen und das zu tun, was für unser Land richtig ist."

Auch auf Deutschland kommen im Falle eines ungeregelten EU-Austritts Großbritanniens erhebliche Mehrbelastungen zu. Ist der Brexit also  ein Startschuss für Chaos und Krise in ganz Europa? Wie groß ist die Gefahr für Deutschlands Wirtschaft? Folgen den Briten jetzt andere Länder? Oder lehrt der Brexit: Nur gemeinsam ist Europa stark? Das sind die Fragen in der Talkshow im Ersten

"Hart aber fair" läuft immer am Montagabend um 21 Uhr im Ersten. In der 75-minütigen Live-Sendung diskutiert Moderator Frank Plasberg mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft über aktuelle Themen. Die Talkshow ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden.

"Hart aber fair" live im TV und in der ARD-Mediathek

Das Erste zeigt alle Folgen von "Hart aber fair" parallel zur TV-Ausstrahlung am Montagabend auch als Live-Stream in der ARD -Mediathek (zur Mediathek). Die Folgen sind dort im Anschluss über mehrere Wochen abrufbar. Außerdem gibt es mehrere Wiederholungen der Sendung und im Anschluss einen Faktencheck.

Ein wichtiges Element der Sendung sind die Zuschauer. Sie können der Redaktion Fragen und Anregungen per E-Mail, Twitter, Facebook oder über das Gästebuch einsenden. Eine Auswahl wird im Laufe der Sendung von "Zuschauer-Anwältin" Brigitte Büscher vorgelesen. Die Gäste können dann dazu Stellung nehmen.

Mehr zu Gäste und Thema bei Hart aber fair am 21. Januar lesen Sie hier. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren