1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Hart aber fair" heute: Die Gäste und das Thema am 16. April 2018

16. April 2018

16.04.2018

"Hart aber fair" heute: Die Gäste und das Thema am 16. April 2018

Frank Plasberg diskutiert bei "Hart aber fair" mit seinen Gästen über das Thema "Wie zügellos ist Donald Trump?".
Bild: WDR/Klaus Görgen (Archiv)

Bei "Hart aber fair" geht es heute, 16. April, um das Thema "Mit dem Finger am Abzug: Wie zügellos ist Donald Trump?". Das sind die Gäste bei Frank Plasberg.

US-Präsident Donald Trump bleibt unberechenbar. Er beschimpfte den ehemaligen FBI-Chef James Comey. Außerdem drohte er auf Twitter Syrien mit einem Angriff - und machte diese Drohung wenig später wahr.

Wie gefährlich kann er werden? Und wann handelt Donald Trump als Anführer des Westens und wann, um von Porno-Affären und Russland-Verstrickung abzulenken? Um diese und weitere Fragen geht es heute (16. April) in der ARD-Taklshow "Hart aber fair". Frank Plasberg diskutiert unter dem Motto "Mit dem Finger am Abzug: Wie zügellos ist Donald Trump?" mit folgenden Gästen:

"Hart aber fair" heute mit diesen Gästen:

  • Thomas Roth: Der langjährige ARD-Journalist war Leiter der ARD-Studios in Moskau, Berlin und New York und ehemaliger ARD-Tagesthemen-Moderator. Neben vielen Sondersendungen zu Wahlen und politischen Brennpunkten moderierte er sonntagabends regelmäßig den "Bericht aus Berlin" im Ersten. Seit Oktober 2016 ist er in Ruhestand.
  • Jürgen Hardt: Der 54-jährige CDU-Politiker ist außenpolitischer Sprecher der Unionsfraktion. Bis vor kurzem war er Koordinator für die Transatlantische Zusammenarbeit im Auswärtigen Amt.
  • Melinda Crane: Die US-amerikanische Journalistin ist Politische Chef-Korrespondentin im englischen Programm von Deutsche Welle-TV. Außerdem kommentiert sie für den Nachrichtensender n-tv die US-Politik.
  • Hans Lothar Domröse: Der ehemalige deutsche Nato-General war unter anderem Deutscher Militärischer Vertreter im NATO-Militärausschuss und im Militärausschuss der Europäischen Union in Brüssel. Seit 2016 ist er im Ruhestand.
  • Michael Wolffsohn: Der Publizist und Historiker ist ein Experte für die Analyse internationaler Politik. Einer seiner Schwerpunkte ist die Beziehung zwischen Deutschen und Juden. Vor kurzem hat er sich in unserer Zeitung zum Thema Antisemitismus an deutschen Schulen geäußert.

Zuschauer können bei "Hart aber fair" mitdiskutieren

Bei "Hart aber fair" können auch heute die Zuschauer mitdiskutieren. Brigitte Büscher sorgte dafür, dass einzelne Beiträge in die Sendung einfließen. Darüber hinaus fasst sie die Meinungen der Zuschauer zusammen und konfrontiert die Gäste von "Hart aber fair" damit.

Wer Interesse hat, kann sich während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und über die Seite www.hart-aber-fair.de seine Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. "Hart aber fair" läuft heute am Montag, 16. April 2018, um 21 Uhr im Ersten. Wer die Sendung verpasst, kann sie später hier in der ARD-Mediathek ansehen. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Elon Musk, Geschäftsführer von Tesla, hat sich entschuldigt. Foto: Evan Vucci
Fauxpas

Musk entschuldigt sich bei Höhlentaucher

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden