Newsticker

Frankfurter Buchmesse soll in diesem Herbst trotz Pandemie stattfinden
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Hart aber fair" heute: Gäste und Thema am 25.5.20

Talkshow

25.05.2020

"Hart aber fair" heute: Gäste und Thema am 25.5.20

Frank Plasberg und seine Gäste diskutieren bei "Hart aber fair" heute am 25.5.20 über das Thema "Kinder und Eltern zuletzt: Scheitern Schulen an Corona?".
Bild: Horst Galuschka, dpa

Bei "Hart aber fair" heute am 25.5.20 geht um das Thema Corona und die Auswirkungen aufs Schulsystem. Diese Gäste sind in der Talkshow von Frank Plasberg dabei.

Sechs Gäste diskutieren heute bei "Hart aber fair" in der ARD über ein Thema, das gerade viele Eltern bewegt: Trotz weitreichender Öffnungen von Restaurants, Hotels und Einkaufsläden leiden die Schulen noch immer unter der Schließung wegen Corona. Die Frage, die Frank Plasberg und seine Gäste heute um 21 Uhr bewegt, lautet: "Kinder und Eltern zuletzt: Scheitern Schulen an Corona?"

In der Krise wird deutlich, dass die Schulen in Deutschland nicht mit der besten Ausstattung arbeiten. Doch wie kann die Krise genutzt werden, um bessere Verhältnisse für die Schüler herzustellen? Darüber diskutieren diese sechs Gäste:

"Hart aber fair": Gäste heute am 25.5.20

  • Franziska Giffey (SPD): Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Susanne Eisenmann (CDU): Ministerin für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg
  • Udo Beckmann: Bundesvorsitzender des Verbands Erziehung und Bildung (VBE)
  • Stephan Wassmuth: Vorsitzender des Bundeselternrats
  • Collien Ulmen-Fernandes: Schauspielerin und Moderatorin, Kolumnistin bei der Süddeutschen Zeitung zu Erziehungsfragen, Autorin von Dokumentationen zum Thema Erziehung für ZDFneo
  • Verena Pausder: Expertin für digitale Bildung, Gründerin des Vereins "Digitale Bildung für Alle"

Talkshow: Zuschauer können sich bei "Hart aber fair" einmischen

"Hart aber fair" ist aus dem deutschen Talkshow-Angebot kaum noch wegzudenken. Die erste Folge lief am 31. Januar 2001 im WDR . Dort blieb die Sendung bis zum 10. Oktober 2007 und lief mit 90 Minuten langen Ausgaben. Dann wechselte die Talkshow ins Erste und war dort zuerst mittwochs zu sehen, bevor sie dann ihren heutigen Sendeplatz am Montagabend bekam.

Fest zum Konzept von "Hart aber fair" gehört, dass sich Zuschauer in die Debatte einmischen können. Sie können ihre Meinung oder Nachfragen auf verschiedenen Wegen einbringen, etwa im Gästebuch. "Zuschaueranwältin" Brigitte Büscher konfrontiert die Gäste im Studio dann damit. Wer sich beteiligen möchte, findet hier die Kontaktdaten:

  • Telefon: 0800 / 5678-678
  • Fax: 0800 / 5678-679
  • E-Mail: hartaberfair@wdr.de

"Hart aber fair" live im TV und im Stream - Wiederholung in der Mediathek

Die Sendung beginnt um 21 Uhr in der ARD, die auch einen Live-Stream anbietet. Die Zuschauer sind nicht zwingend an die Sendezeit am Montagabend gebunden. Denn auch Wochen später lassen sich von "Hart aber fair" noch ganze Folgen als Wiederholung aufrufen. Über diesen Link gelangen Sie zur Mediathek des Senders, in der Sie vergangene Talkshows nachholen können. Und auch im TV gibt es Wiederholungen - unter anderem in der Nacht auf Dienstag.

Hier bekommen Sie Infos zu weiteren Talkshows:

(AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier. "

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

28.01.2020

Warum sich niemand darüber aufregt wenn diese Volksverdummung der CSU mit ihren Anleihe mit zwei Prozent Zins dem Volk als Wohltat verkauft werden soll und dabei das SCHWARZE NULL Gedöns damit umgangen würde 100 Milliarden Schulden mehr wären das

Permalink
29.10.2019

(edit/mod)

Permalink
07.05.2019

Die heutige "Haf-Diskussion" entsprach wieder einer Beraterrunde, nach dem Motto: "Ich kenne 1.000 Stellungen, aber keine Frau".

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren