Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Herzogin Meghan kreiert eigene Modelinie - für einen guten Zweck

Royals

01.08.2019

Herzogin Meghan kreiert eigene Modelinie - für einen guten Zweck

Herzogin Meghan will mit einer eigenen Modelinie eine wohltätige Organisation unterstützen.
Bild: Chris Jackson, dpa

Herzogin Meghan bringt im Herbst eine eigene Modelinie auf den Markt. Damit will die Herzogin von Sussex eine wohltätige Organisation unterstützen.

Fans von Herzogin Meghan können sich freuen. Schon im Herbst soll eine Modelinie, kreiert von der früheren "Suits"-Schauspielerin, in ausgewählte Läden kommen. Damit will die Herzogin von Sussex und Frau von Prinz Harry die wohltätige Organisation Smart Works unterstützen, die sich für hilfsbedürftige Frauen in Großbritannien einsetzt.

Die Outfits sollen Frauen schicke, aber klassische Basics für den Arbeitsplatz bieten, schreibt Herzogin Meghan in einem Artikel für die Vogue. Zusammen mit den Einzelhandelsunternehmen Marks & Spencer, John Lewis & Partners und Jigsaw sowie der Modedesignerin Misha Nonoo habe sie an der Linie gearbeitet. Für jedes gekaufte Kleidungsstück werde ein weiteres an Smart Works gespendet, heißt es weiter in dem Artikel.

Herzogin Meghan unterstützt wohltätige Organisation mit eigener Modelinie

"Die Herzogin war berührt von der eindrucksvollen Arbeit der Non-Profit Organisation Smart Works, die Frauen auf dem Weg in die Arbeitswelt unterstützt, indem sie sie mit den Fähigkeiten und der Kleidung ausstatten, die sie brauchen, um sich bereit für den Job zu fühlen," heißt es auf dem offiziellen Instagram-Kanal von Prinz Harry und Herzogin Meghan.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

 

Die Organisation richtet sich an arbeitslose Frauen in Großbritannien, die den (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt schaffen wollen. Dort erhalten bedürftige Frauen neben neuen Klamotten auch eine Stilberatung, um ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sie so auf ein Bewerbungsgespräch vorzubereiten. Da die Organisation auf Kleidungsspenden angewiesen ist, gebe es dort oftmals ein wildes Durcheinander von Teilen, die nicht immer farblich oder von der Größe her zueinander passen, schreibt Herzogin Meghan weiter in dem Vogue-Artikel. Deshalb habe sie beschlossen, in Kooperation mit mehreren Marken eine eigene Kollektion mit klassischeren Outfits herauszubringen.

Mode für den guten Zweck: Neue Modelinie von Herzogin Meghan

Die Modelinie soll ein Gefühl der Gemeinschaft unter Frauen fördern, so die Herzogin weiter. Dieses Gemeinschaftsgefühl soll auch in der September-Ausgabe der britischen Vogue im Vordergrund stehen, die Meghan zusammen mit Ehemann Prinz Harry mitgestaltet hat. Auf dem Cover sind verschiedene Frauen aus allen Bereichen des Lebens zu sehen. Eine leere Kachel soll einen Spiegel symbolisieren, in dem sich Leserinnen selbst sehen - und so ebenfalls Teil des Titelbilds werden.

Wann genau die Modelinie von Herzogin Meghan in die Läden kommt und wo sie zu erhalten sein wird, ist bislang unklar.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren