1. Startseite
  2. Panorama
  3. Hillary Clinton bricht sich rechten Ellenbogen

19.06.2009

Hillary Clinton bricht sich rechten Ellenbogen

Hillary Clinton bricht sich rechten Ellenbogen
Bild: DPA

Washington (dpa) - US-Außenministerin Hillary Clinton muss sich nach dem Bruch ihres rechten Ellenbogens nächste Woche einer Operation unterziehen. Der genaue Zeitpunkt sei aber noch unklar, teilte das Außenministerium mit.

Offen sei zunächst auch, wie sich der Eingriff auf die Terminplanung Clintons auswirken werde. Nächste Woche stehen das G8-Außenministertreffen in Italien sowie eine Konferenz in Afghanistan auf ihrem Programm.

Clinton hatte sich die Verletzung am Mittwoch bei einem Sturz zugezogen und musste im George-Washington-Hospital der US-Hauptstadt behandelt werden. Wie es weiter hieß, konnte die frühere Senatorin und Ex-First-Lady die Klinik nach der medizinischen Versorgung verlassen.

Clinton sei dankbar für die freundliche Behandlung durch das Krankenhausteam und freue sich darauf, bald wieder ihr volles Programm absolvieren zu können, erklärte die Sprecherin. Ein für Donnerstagvormittag geplantes Treffen mit Schauspielerin Angelina Jolie anlässlich des Weltflüchtlingstages wurde aber abgesagt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren