Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "How to sell Drugs online (fast)", Staffel 3: Start und Besetzung - Das ist bekannt

Netflix

31.07.2020

"How to sell Drugs online (fast)", Staffel 3: Start und Besetzung - Das ist bekannt

"How to sell Drugs online (fast)" kommt mit Staffel 3 auf Netflix zurück.
Bild: Netflix (Archiv)

Netflix hat Staffel 3 von "How to sell Drugs online (fast)" angekündigt. Dabei wurde auch ein Neuzugang für die Besetzung enthüllt.

"How to sell Drugs online (fast)" gehört zu den erfolgreichsten Serien in Deutschland und hat auf Netflix auch in anderen Ländern viele Fans. Kurz nach dem Start der zweiten Staffel hat der Streaming-Dienst nun Staffel 3 angekündigt.

Zur Ankündigung wurden auch ein paar weitere Infos genannt. In diesem Artikel erfahren Sie, was zu Staffel 3 von "How to sell Drugs online (fast)" bisher bekannt ist.

"How to sell Drugs online (fast)", Staffel 3: Start der Produktion

Wie Netflix mitgeteilt hat, befindet sich die neue Staffel bereits in und um Köln in der Produktion. Ein Start-Termin wurde noch nicht genannt. Es ist damit zu rechnen, dass die neuen Folgen 2021 bei dem Streaming-Dienst erscheinen werden. Die erste Staffel startete am 31. Mai 2019, die zweite nun am 21. Juli 2020.

Fest steht: Matthias Murmann und Philipp Käßbohrer sind auch in Staffel 3 wieder Showrunner und ausführende Produzenten. Arne Feldhusen ist außerdem wieder als Regisseur dabei.

Besetzung: Neuzugang in Staffel 3 von "How to sell Drugs online (fast)"

Auch die Hauptdarsteller kehren zurück. Damit gehören die folgenden Schauspieler zum Cast:

  • Maximilian Mundt (Moritz)
  • Danilo Kamperidis (Lenny)
  • Damian Hardung (Dan)
  • Lena Klenke (Lisa)
  • Lena Urzendowsky (Kira)

Es ist jetzt aber auch schon klar, dass es bei der Besetzung einen Neuzugang geben wird: Langston Uibel wird in Staffel 3 von "How to sell Drugs online (fast)" eine wichtige Rolle spielen. Details nennt Netflix aber noch nicht.

How to Sell Drugs Online (Fast) gehört nicht nur zu den aktuell erfolgreichsten deutschen Serien, sondern bekommt auch überwiegend gute Kritken. Außerdem erhielt sie mehrere Auszeichnungen - beim Deutschen Fernsehpreis zum Beispiel als "beste Comedy-Serie". (sge)

Lesen Sie dazu auch:

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren