Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Hurra, der Sommer ist da!

Wochenend-Wetter

25.05.2018

Hurra, der Sommer ist da!

Deutschland steuert auf ein Sommerwochenende wie aus dem Bilderbuch zu: Temperaturen von bis zu 31 Grad und dazu Sonnenschein pur erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD).
Bild: Fredrik von Erichsen/Archiv (dpa)

Das Wochenende wird heiß - und die hohen Temperaturen bleiben erstmal. Entspannten Nachmittagen am Badesee oder im Freibad steht fast nichts im Weg.

Der Sommer ist heuer etwas früh dran. Die erste Hitzewelle des Jahres hält sich nicht an den Terminplan, der den kalendarischen Sommeranfang bekanntermaßen für den 21. Juni vorsieht. Auf mehr als 30 Grad sollen die Temperaturen in manchen Teilen Deutschlands klettern. Zu verdanken ist dies einem Tiefdruckgebiet über Spanien und Portugal, das warme und feuchte Mittelmeerluft nach Norden strömen lässt.

Für Schüler, die noch eine Woche Pfingstferien vor sich haben, kommt das gerade recht. Sie haben jetzt noch jede Menge Zeit für den ersten Sprung in den Badesee. Warm genug dürften die Gewässer in der Region bereits sein, heißt es von der Wasserwacht. Bei etwas unter 20 Grad Wassertemperatur steht dem feucht-fröhlichen Vergnügen kaum etwas im Weg. Auch die meisten Freibäder haben geöffnet. Einzig Gewitter und Schauer, die es regional geben kann, könnten die Badefreuden trüben.

Nicht nur Meteorologen sagen warme Tage voraus

Dass das warme Wetter noch eine Weile anhalten dürfte, belegen nicht nur die Berechnungen der Meteorologen. Auch gereimte Bauernregeln deuten darauf hin: „Wie es sich um St.Urban verhält, so ist’s noch 20 Tage bestellt.“ Urbanstag ist am 25. Mai. Der Freitag bescherte der Region viel Sonnenschein und blauen Himmel mit vereinzelten weißen Wölkchen.

Dabei erweist sich der Urbanstag als wahres Wettervorhersage-Multitalent. Wenn die Bauernregel stimmt, dürfen wir uns jetzt schon auf einen milden Herbst freuen. Denn: „Die Witterung an St. Urban zeigt des Herbstes Wetter an.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren