Newsticker
Bund-Länder-Beratungen zur Corona-Krise schon am Dienstag
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. IBES-Dschungelshow 2021 am Freitag, 15. Januar 2021: Kandidat Frank Fussbroich im Porträt

RTL

15.01.2021

IBES-Dschungelshow 2021 am Freitag, 15. Januar 2021: Kandidat Frank Fussbroich im Porträt

Frank Fussbroich im Porträt: Der 52-Jährige nimmt als Kandidat an der diesjährigen Dschungelshow teil.
Bild: TVNOW

In diesem Jahr findet die Dschungelshow bei RTL nicht in Australien, sondern in Deutschland statt. Auch Frank Fussbroich wird als Kandidat dabei sein. Hier stellen wir Ihnen den Teilnehmer im Porträt vor.

Da die Kandidaten aufgrund der Corona-Pandemie dieses Jahr nicht nach Australien ins Dschungelcamp reisen können, sendet RTL im Januar die Dschungelshow aus Deutschland. Ziel der diesjährigen Kandidaten ist es, sich das "Goldene Ticket" zu sichern, das ihnen den sicheren Einzug ins Dschungelcamp 2022 beschert. Doch auch wenn die Sendung in diesem Jahr etwas anders als gewohnt ausfällt, bleiben den Zuschauern die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich erhalten, die mit ihren gewohnt bissigen Kommentaren das Geschehen bewerten. Auch Dr. Bob wird in der diesjährigen Sendung dabei sein und die Kandidaten bei ihren Prüfungen unterstützen.

Einer der Kandidaten, die in diesem Jahr um das "Goldene Ticket" kämpfen,  ist Frank Fussbroich. Hier stellen wir Ihnen den Teilnehmer genauer im Porträt vor.

Frank Fussbroich im Porträt: Das ist der Kandidat von "IBES - Die große Dschungelshow" 2021

Frank Fussbroich wurde am 17. Juni 1968 geboren und lebt in Vettweiß nahe Köln. Bekannt wurde der 52-Jährige durch die Dokufilm-Reihe "Die Fussbroichs", die als erste TV-Doku-Soap Deutschlands gilt. Die Sendung, die elf Jahre lang zwischen 1989 und 2000 im WDR ausgestrahlt wurde, begleitete das Leben der Arbeiterfamilie Fussbroich, bestehend aus Vater Fred, Mutter Annemie und deren Sohn Frank.

Insgesamt wurden über den Zeitraum 100 Folgen in 17 Staffeln ausgestrahlt. Da die Familie so lange begleitet wurde, konnte ihre langjährige Entwicklung dargestellt werden: Das Dokumentar-Team war bei zahlreichen Ereignissen wie Geburtstagen, Verlust der Arbeitsstelle, Pensionierung, Krankheiten und Urlaubsreisen dabei.

Auch in der Gegenwart bleibt Frank Fussbroich, der als Jugendlicher in der TV-Serie gezeigt wurde, dem Reality-TV treu: Nach der Einstellung der Sendung nahm er an einigen anderen Formaten wie "Promi Big Brother" oder "Das Sommerhaus der Stars" teil.

Frank Fussbroich hat einiges auf dem Kerbholz

Frank Fussbroich, der zu Zeiten der Doku-Reihe "Die Fussbroichs" eher als liebenswerter Junge gesehen wurde, musste sich allerdings bereits für einige Straftaten verantworten. Vor allem in den 90er Jahren stand der heute 52-Jährige häufig vor Gericht - vornehmlich wegen Kreditkartenbetrugs und Hehlerei. Auch wegen Urkundenfälschung und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ist der Reality-Darsteller bereits vorbestraft.

Spätestens seit 2009, als er seine Lebensgefährtin Elke heiratete, verläuft sein Leben jedoch in geregelten Bahnen. Für die Dschungelshow muss er allerdings eine Weile auf seine Liebste verzichten: "Wir sind seit elf Jahren verheiratet und ein super Team. Die Dschungelshow wird eine echte Bewährungsprobe, weil es die längste Trennungszeit sein wird, die wir je hatten", verrät Frank Fussbroich dem Sender RTL.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren