1. Startseite
  2. Panorama
  3. ISS-Start von Alexander Gerst live im TV und Stream

Raumfahrt

06.06.2018

ISS-Start von Alexander Gerst live im TV und Stream

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst fliegt am 6. Juni zur Internationalen Raumstation ISS. Hier lächelt Gerst für die Fotografen vor dem Logo seiner neuen Weltraummission "Horizons".
Bild: Oliver Berg, dpa

Heute geht es für Alexander Gerst zum zweiten Mal auf die ISS-Raumstation. So sehen Sie den Start vom Weltraumbahnhof Baikonur live im TV und Stream.

  • Der Start zur ISS findet am Mittwoch, 6. Juni 2018, vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur aus statt.
  • Die Live-Übertragung aus dem Deutschen Raumfahrt-Kontrollzentrum Oberpfaffenhofen beginnt um 12.30 Uhr.
  • ARD-alpha bringt schon ab dem 3. Juni 2018 einen Programmschwerpunkt zum Thema ISS.
  • Für den deutschen Astronauten Alexander Gerst ist es bereits die zweite ISS-Mission. Sie heißt "Horizons".

Vier Jahre nach seinem ersten Trip zur internationalen Raumstation ISS macht der deutsche Astronaut Alexander Gerst sich wieder auf den Weg ins All. 400 Kilometer über der Erde wird der 42-jährige Geophysiker ein halbes Jahr lang in Schwerelosigkeit leben und forschen. Für den in Künzelsau geborenen Astronauten ist seine zweite ISS-Mission etwas ganz Besonderes, denn er wird im Herbst für ein rundes Vierteljahr das Kommando der Raumstation übernehmen.

Gerst auf dem Flug zur ISS: Mit BR und ARD-alpha sind Sie live dabei - im Stream, TV und Radio

Mit spektakulären Ausblicken in die Weiten des Universums und ungewöhnlichen Außensichten auf die Erde hat der Bayerische Rundfunk in seinem Kultprogramm "Space Night" in fast 25 Jahren neue Horizonte erschlossen und sich den Ruf eines All-erfahrenen Senders erworben. An diese Tradition knüpft das vielseitige Sonderprogramm zum Start von Alexander Gerst zur ISS an. ARD-alpha begleitet die spannenden Momente vor, während und unmittelbar nach dem Raketenstart ab 12.30 Uhr in der Sendung "Live: Alexander Gerst startet ins All". Der Sender gewährt faszinierende Einblicke hinter die Kulissen: Wie läuft der Countdown ab? Welche Aufgaben erwarten Alexander Gerst an Bord der Internationalen Raumstation? Wie sieht der Alltag in der Schwerelosigkeit aus? Sind Astronauten abergläubisch? Über Fragen wie diese spricht Moderator Andreas Bönte mit zwei Experten: dem Physiker und ehemaligen Astronauten Dr. Ulf Merbold sowie Prof. Dr. Felix Huber, Direktor Raumflugbetrieb und Astronautentraining am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen.

Ein umfangreiches Online-Dossier bietet neben einem Live-Stream des Starts umfassende Informationen sowie Hintergrundwissen. Außerdem gibt es dort die vollständige Sendungsübersicht. Auf der Facebook-Seite des Nachrichtenangebots BR24 ist der Start ebenfalls live zu sehen.

ISS-Start von Alexander Gerst live im TV und Stream

Der Bayerische Rundfunk hat auch für Radio-Hörer ein passendes Angebot:  Montag, 4. Juni 2018, 18.05 Uhr, Bayern 2: IQ – Wissenschaft und Forschung: "Weltraumbahnhof Baikonur – Was passiert vor dem Raketenstart?"

ISS und Gerst: ARD-alpha bringt zur Einstimmung ein Special "Raumfahrt"

Der Programmschwerpunkt „Raumfahrt“ auf ARD-alpha lädt von Sonntag, 3. bis Freitag, 8. Juni täglich mehrere Stunden lang zu spannenden Reisen durch Raum und Zeit ein. Auch im BR Fernsehen und in den Hörfunkprogrammen bereiten zahlreiche Sendungen mit spannenden Interviews und packenden Hintergründen zur Raumfahrt auf das besondere Ereignis vor. Den Auftakt macht hier das Wissensmagazin "Gut zu wissen“ bereits am Samstag, 2. Juni, im BR Fernsehen.

BR-Klassik präsentiert sogar die passende Musik zur ISS-Mission von Alexander Gerst

Etwa 92 Minuten dauert es, bis die Raumstation ISS in 408 Kilometern Höhe die Erde umrundet hat. Genauso lang dauert auch das "Space Night"-Konzert des Münchner Rundfunkorchesters im Münchner Prinzregententheater. Inspiriert von der Kultsendung im BR Fernsehen, die spektakuläre Bilder aus dem All mit spacigen Klängen verbindet, erkundet das Münchner Rundfunkorchester in diesem Konzert galaktische Sphären und lädt ein zu einer multimedialen Reise durch Raum und Zeit.

Moderator Andreas Bönte, Begründer der Sendung "Space Night", führt zusammen mit "BR-KLASSIK"-Moderatorin Anna Greiter durch den Abend. Zu hören ist Musik von Philip Glass, David Maslanka, Alan Hovhaness und Michael Daugherty. (ch)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren