Newsticker
Selenskyj fordert mehr Tempo bei Waffenlieferungen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Indien: 21 Menschen bei Unfall auf dem Weg zu Hochzeit getötet

Indien
18.04.2018

21 Menschen bei Unfall auf dem Weg zu Hochzeit getötet

Auf dem Weg zu einer Hochzeit sind in Indien mindestens 21 Menschen gestorben. Ein Lastwagen mit den Passagieren war von einer Brücke gestürzt.

Bei einem Unfall eines Fahrzeugs mit einer Hochzeitsgesellschaft sind in Indien mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Mittwoch im Bundesstaat Madhya Pradesh mitteilte, stürzte ein Lastwagen mit mehr als 40 Passagieren auf dem Weg zu einer Hochzeit von einer Brücke knapp 20 Meter in die Tiefe. 21 weitere Menschen seien verletzt worden, viele von ihnen lebensgefährlich.

Der Lastwagen durchbrach demnach die Schutzplanke auf der Brücke und krachte dann in ein trockenes Flussbett. Die Unfallursache war zunächst unklar, allerdings könnte der Fahrer zu schnell unterwegs gewesen sein, wie die Behörden mitteilten.

 In Indien kommt es häufig zu tödlichen Verkehrsunfällen. Mehr als 150.000 Menschen werden jedes Jahr bei Unfällen getötet, hauptsächlich aufgrund schlechter Straßen, schlecht gewarteter Fahrzeuge und rücksichtslosen Fahrverhaltens. Erst vergangene Woche hatten bei einem Schulbus-Unglück in Nordindien mindestens 30 Menschen, darunter 27 Kinder, ihr Leben verloren. (afp)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.