Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. J.K. Rowling verteidigt Homosexualität von Dumbledore

Harry Potter

25.03.2015

J.K. Rowling verteidigt Homosexualität von Dumbledore

Die britische Erfolgsautorin J.K. Rowling verteidigte in einem Tweet den Zaubermeister Dumbledore aus ihrer "Harry Potter" Romanreihe.
Bild: Robert Ghement, dpa

Viele Jahre nach dem Ende der "Harry Potter"-Reihe diskutieren die Fans immer noch über die Homosexualität von Dumbledore. Nun hat sich Autorin J.K. Rowling selbst dazu geäußert.

Die Sexualität des legendären Rektors der Harry-Potter Zauberschule Hogwarts ist in der erfolgreichen Fantasyroman-Reihe von J.K.Rowling fast schon zum Mythos geworden. Lange ließ die britische Erfolgsautorin die Harry-Potter-Fans im Dunkeln darüber, ob sich der weise Schulrektor Albus Dumbledore mehr zu Frauen oder Männern hingezogen fühlt.

Im Jahr 2007 hatte die 49-Jährige Rowling dann das ewige Geheimnis selbst gelöst. Auf einer Lesung in New York verriet sie damals, dass sie "immer gedacht" habe, dass "Dumbledore schwul ist". Ihre Aussage hat die Gemüter wohl dennoch nicht beruhigen können.

"Harry Potter"-Fan bezweifelt Dumbledores Homosexualität

Ein weiblicher Harry-Potter Fan richtete am Dienstag einen Tweet an J.K. Rowling, in dem sie Zweifel über die Sexualität des Zaubermeisters äußerte. "Vielen Dank, dass Sie Harry Potter geschrieben haben. Ich wundere mich aber, dass Sie sagten, dass Dumbledore schwul sei, weil man ihm das gar nicht anmerkt", teilte sie über den Online-Dienst Twitter mit.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Rowling: "Vielleicht liegt es daran, dass Schwule einfach aussehen wie...Menschen?"

Eine Antwort der Schöpferin der Fanatasyfigur Dumbledore ließ nicht lange auf sich warten: "Vielleicht liegt es daran, dass Schwule einfach aussehen wie...Menschen?", konterte J.K.Rowling über Twitter.

Der Fan freute sich über die Antwort der Autorin und zeigte sich dankbar:"Tolle Antwort...Sie haben vollkommen recht. Was für eine Inspiration!"

Rowlings intelligente Botschaft kam gut bei ihren Followern auf Twitter an. Bis zum Mittwochnachmittag wurde der Tweet etwa 10.000 Mal geteilt. Nicht alle Nutzer meinten es jedoch so gut mit dem Fan wie die Autorin selbst. Ihre beiden Tweets hat der Fan daraufhin gelöscht, die persönliche Antwort von J.K. Rowling wird sie jedoch wohl nicht so schnell vergessen. rej

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren