Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Jim Carrey lässt den Social-Media-Hammer ruhen

Ziel erreicht

22.02.2021

Jim Carrey lässt den Social-Media-Hammer ruhen

Jim Carrey 2020 bei der Premiere von "Sonic The Hedgehog" in Berlin.
Bild: Annette Riedl/dpa

Er werde keine politischen Karikaturen mehr veröffentlichen. Kündigt der Schauspieler Jim Carrey an.

Komiker Jim Carrey hat angekündigt, keine politischen Cartoons mehr zu veröffentlichen.

"In den letzten vier Jahren habe ich, neben anderen Verpflichtungen, beträchtliche Anstrengungen in diese Sammlung politischer Protestkarikaturen gesteckt", schrieb der 59-Jährige in einem Statement, das er bei Twitter verlinkte. Aber etwas sage ihm, dass es Zeit sei, den Social-Media-Hammer ruhen zu lassen. Damit spielte er offensichtlich auf die Ende Januar zu Ende gegangene Amtszeit des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump an. In seinen Cartoons hatte er etwa Trumps Umgang mit dem Coronavirus kritisiert.

© dpa-infocom, dpa:210222-99-540500/2 (dpa)

Tweet Jim Carrey

Erklärung Carrey

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren