1. Startseite
  2. Panorama
  3. Jugendlicher flüchtet mit Auto vor Polizei und rammt zwei Wagen

Passau

08.06.2019

Jugendlicher flüchtet mit Auto vor Polizei und rammt zwei Wagen

Am Freitagabend flüchtete ein 18-Jähriger in Passau mit seinem Auto mit hohem Tempo vor der Polizei. Am Ende kracht er in zwei Polizeiwagen. Warum er fliehen wollte.

Ein 18 Jahre alter Autofahrer ist unter Drogeneinfluss vor der Polizei geflohen und hat dabei zwei Polizeiautos gerammt. Zunächst hatten Polizisten in Passau den jungen Mann am Freitagabend kontrollieren wollen, wie ein Sprecher am Samstag mitteilte.

Dazu sei es aber nicht gekommen, der Jugendliche habe noch davor beschleunigt und sei mit hoher Geschwindigkeit davongefahren. Er missachtete laut Polizei mehrere rote Ampeln und gefährdete den Gegenverkehr. In der Nähe von Fürstenzell (Landkreis Passau) rammte er zwei Streifenwagen und konnte daraufhin nicht mehr weiterfahren.

Kein Führerschein, Auto nicht zugelassen, Drogen

Die Polizisten stellten fest, dass der 18-Jährige keinen Führerschein hatte und mit einem nicht zugelassenen Auto unterwegs war. Zudem stand er laut Polizei unter Drogeneinfluss. Bei seinen 14, 15 und 17 Jahre alten Mitfahrern bestehe ebenfalls der Verdacht des Drogenkonsums. In Auto des jungen Mannes fanden die Polizisten eine geringe Menge Marihuana. Der jugendliche Fahrer muss sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und mehrerer weiterer Delikte verantworten. (dpa(lby)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren