Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Juwelier erschießt mutmaßlichen Räuber

Duisburg

22.12.2014

Juwelier erschießt mutmaßlichen Räuber

Der Inhaber eines Juweliergeschäfts in Duisburg hat einen mutmaßlichen Räuber erschossen. Der Komplize des Täters konnte ohne Beute fliehen. Symbolbild
2 Bilder
Der Inhaber eines Juweliergeschäfts in Duisburg hat einen mutmaßlichen Räuber erschossen. Der Komplize des Täters konnte ohne Beute fliehen. Symbolbild
Bild: Marcus Führer dpa

Zwei Unbekannte haben am Montag einen Juwelier in Duisburg überfallen. Der Inhaber des Geschäfts erschoss einen der mutmaßlichen Täter. Der andere konnte ohne die Beute fliehen.

Ein Juwelier hat im nordrhein-westfälischen Moers bei einem Überfall einen von zwei mutmaßlichen Tätern erschossen. Der zweite flüchtete am Montagmorgen. Nach ihm fahndete die Polizei mit einem Großaufgebot. Die Ermittlungen zu den näheren Umständen des Überfalls liefen auf Hochtouren, sagte ein Polizeisprecher. Dazu gebe es umfangreiche Zeugenvernehmungen. 

Der Juwelier hatte den mutmaßlichen Räuber niedergeschossen, als dieser mit seinem Kumpan versucht haben soll, das Geschäft zu überfallen. Wie viele Schüsse abgefeuert wurden, stand noch nicht fest. Ob der andere mutmaßliche Täter getroffen und verletzt wurde, war ebenfalls unklar. Beute machte er demnach nicht. Das Juweliergeschäft liegt außerhalb des Stadtzentrums von Moers.  dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren