1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kate Middletons Baby: Hat sich die Herzogin verplappert?

Mädchen oder Junge?

06.03.2013

Kate Middletons Baby: Hat sich die Herzogin verplappert?

Kate Middleton schwanger Baby Geschlecht Babybauch.jpg
3 Bilder
Kate Middleton: Welches Geschlecht hat ihr Baby?
Bild: dpa

Kate Middleton hat sich offenbar verplappert: Beim Besuch einer englischen Stadt verriet die schwangere Herzogin angeblich das Geschlecht ihres Nachwuchses.

Kate Middleton hat offenbar ihr Baby-Geheimnis verraten: Bei einer Veranstaltung im englischen Grimsby unterhielt sich die schwangere Herzogin gerade mit ihren Fans, als ihr eine Frau einen Teddy reichte. "I'll take the teddy for my d...", sagte Kate dann, wie eine Zuhörerin der "Daily Mail" erzählte. Schwangere Kate mit nacktem Babybauch?

Kate Middleton: "Wir erzählen es nicht"

Danach habe sich Kate Middleton selbst gestoppt und gesagt, dass man das Geheimnis nicht verrate. "Wir erzählen es nicht", sagte Kate laut "Daily Mail" zu der Zuhörerin. Seit Monaten wird spekuliert, welches Geschlecht der Nachwuchs des majestätischen Paares hat. Bislang hüllten sich Kate und William in Schweigen. Nun hat sich Kate wohl verplappert.

Kate spürt ihr Baby sehr deutlich

Prinz Williams schwangere Ehefrau Catherine spürt das gemeinsame Baby inzwischen auch schon sehr deutlich. Auf die Frage eines Gastes, ob sich das Baby bereits bewege oder sie trete, sagte die britische Herzogin laut der Zeitung "Daily Telegraph": "Oh ja, das tut es, sogar sehr."Bobbie Brown, ein 42-jähriger Angestellter, der sie nach ihrem Baby fragte, wartete drei Stunden lang auf die 31-Jährige, deren Bäuchlein bereits deutlich zu sehen ist. Das Kind soll im Juli zur Welt kommen.

Zuschauer singen: "Wir wollen Kate"

In den Straßen von Grimsby sangen die Menschen "Wir wollen Kate", viele hielten Blumen in den Händen, auch ein Teddybär war unter den Geschenken für die Schwangere. Das Kind von Prinz Wiliam und Catherine wird hinter Prinz Charles und seinem Sohn William auf Platz drei der britischen Thronfolge stehen - egal welches Geschlecht es hat.

Seit ihre Schwangerschaft im Dezember bekanntwurde, nimmt die Herzogin nur noch selten offizielle Verpflichtungen wahr. Sie hatte zu Beginn unter schwerer Übelkeit gelitten und war einige Tage im Krankenhaus.

Das italienische Promi-Magazin "Chi" hatte vor Kurzem Bikini-Fotos von Prinz Williams schwangerer Ehefrau Kate Middleton veröffentlicht. Der St. James Palast, in London für die Belange des Prinzen und seiner Familie zuständig, verurteilte die Veröffentlichung im Magazin "Chi" umgehend. "Dies ist ein klarer Bruch der Privatsphäre", sagte ein Sprecher.

Kate Middleton im Bikini

Die Fotos entstanden bei einem Urlaub auf der Karibik-Insel Mustique. Sie zeigen Kate in einem hellblauen Bikini, wie sie an der Seite von Prinz William am Strand durch kniehohes Wasser watet. Auch Fotos von Kates Schwester Pippa sollen geschossen worden sein. Die Insel Mustique ist Teil des Karibik-Staates St. Vincent und die Grenadinen. Mustique gilt als exklusiver Rückzugsort der Schönen und Reichen.

Kate: "Oben ohne"-Fotos veröffentlicht

Kate Middleton war im vergangenen Jahr bei einem Urlaub auf einem privaten Anwesen in Frankreich "oben ohne" abgelichtet worden. Die Veröffentlichung der Bilder in mehreren Magazinen hatte mehrere Prozesse nach sich gezogen. Die neuen Bilder von Kate, auf denen kaum ein Babybäuchlein zu sehen ist, erschienen wieder im italienischen Magazin "Chi", das auch schon die "Oben-ohne"-Fotos gedruckt hatte. (dpa, AZ)

Kate Middleton 1.jpg
15 Bilder
Kate Middleton wird 30 Jahre alt
Bild: dpa, afp

 

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Hart_aber_fair_Frank_Plasberg.jpg
ARD, 12.11.18

Hart aber fair: Die Gäste und das Thema heute

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden