1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kehrt Meghan Markle zur US-Serie "Suits" zurück?

Gastauftritt

08.01.2019

Kehrt Meghan Markle zur US-Serie "Suits" zurück?

Herzogin Meghan soll zur Anwaltsserie "Suits" zurückkehren.
Bild: Eddie Mulholland, dpa (Archivbild)

Für Prinz Harry hängte Meghan Markle ihre Schauspiel-Karriere an den Nagel. Davor spielte sie in der Serie "Suits" mit. Nun, wird gemunkelt, könnte sie zurückkehren.

Eigentlich konzentriert sich Meghan Markle ja momentan auf ihre royalen Aufgaben und ihre Schwangerschaft. Doch nun wird gemunkelt: Kehrt die ehemalige US-Schauspielerin möglicherweise zur Anwaltsserie "Suits" zurück? In der hatte sie sieben Staffeln lang die Anwaltsgehilfin und später Anwältin Rachel Zane gespielt.

Als bekannt geworden war, dass Prinz Harry die 37-Jährige heiraten wird, hatte Markle ihre Schauspiel-Karriere aufgegeben. Doch mehrere Medien berichten jetzt, dass der "Suits"-Sender NBC Universal versuche, die Herzogin von Sussex zu einem Comeback zu bewegen.

Millionen-Gage für Meghan Markles Rückkehr zu "Suits"

Die britische Zeitung Mirror zitiert Quellen mit der Aussage: „Wenn sie ja sagt, wäre NBC Universal bereit, mehrere Millionen Dollar an eine Wohltätigkeitsorganisation ihrer Wahl zu zahlen.“ Ähnliches berichtet die Zeitung The Sun. Den Berichten zufolge soll es jedoch nicht um eine dauerhafte Rückkehr gehen, sondern lediglich um einen Gastauftritt in einer einzelnen Szene - als Überraschung für die Fans.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als Gage für den Auftritt werde über Summen von zwei bis sechs Millionen Dollar gesprochen, heißt es in den Berichten. Aus Produktionskreisen heißt es laut Mirror: „Das klingt sehr viel, aber es wäre wirklich einer der größten Marketing-Coups in der Fernsehgeschichte.“ Das Geld würde einem guten Zweck zugute kommen. Herzogin Meghan ist für ihr soziales Engagement bekannt, genau wie ihr Ehemann Prinz Harry.

Sollte Meghan Markle das Angebot annehmen, könnte die Szene dem Mirror zufolge "innerhalb eines halben Tages oder weniger" in Großbritannien gedreht werden. "Suits" spielt eigentlich in New York, wurde aber größtenteils in Toronto gedreht.

100688499.jpg
7 Bilder
So hat sich der Kleidungsstil von Meghan verändert
Bild: Yui Mok, dpa

"Suits"-Comeback: Stört Meghan Markles Schwangerschaft?

In ihrem bisher letzten Auftritt in der US-Serie „Suits“ hatte Markles Serien-Charakter Rachel Zane ihren Kollegen Patrick J. Adams (Michael Ross) geheiratet. Die Folge wurde im April 2018 - nur wenige Wochen vor Meghan Markles echten Hochzeit - ausgestrahlt.

Dass Meghan Markle schwanger ist, ist für die "Suits"-Produzenten bei einem möglichen Comeback offenbar kein Problem. Da sie in der Serie zuletzt geheiratet hatte, sei aus Drehbuchsicht durchaus plausibel, dass Rachel Zane in einem späteren Auftritt schwanger ist. (sli)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
97512884.jpg
Royal Baby

Meghan erwartet Baby - und viele fragen: Wann ist Frühling?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen