Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kein "Friends" mehr bei Netflix: Wo läuft die Serie jetzt im Online-Stream?

"Friends"

15.11.2019

Kein "Friends" mehr bei Netflix: Wo läuft die Serie jetzt im Online-Stream?

"Friends" lässt sich ab dem 14. November nicht mehr auf Netflix, sondern nur noch auf Amazon Prime Video im Stream sehen.
Bild: Lee Celano, dpa (Archiv)

Die Serie "Friends" ist nicht mehr auf Netflix verfügbar. Wer sie im Online-Stream sehen möchte, muss zu Amazon Prime Video wechseln.

Schlechte Nachricht für alle Netflix-Nutzer, die "Friends" schauen möchten: Die Serie ist auf dieser Streaming-Plattform am 14. November aus dem Programm verschwunden.

Kein "Friends" mehr bei Netflix, sondern im Stream auf Amazon Prime Video

Der Grund: Amazon Prime Video hat sich die Rechte an der Serie gesichert, die die Geschichte der Freunde Monica (Courteney Cox), Rachel (Jennifer Aniston), Phoebe (Lisa Kudrow), Ross (David Schwimmer), Joey (Matt LeBlanc) und Chandler (Matthew Perry) erzählt. Seit dem 14. November ist sie in Deutschland nur noch exklusiv dort zu sehen.

Durch steigende Konkurrenz ist der Kampf im Streaming-Markt härter geworden. Mit der Übernahme von "Friends" ist Amazon Prime Video ein Schlag gegen Kontrahent Netflix gelungen. Schließlich gehört "Friends" mit seinen 236 Folgen zu den meistgeschauten Serien der Welt.

Auch in den USA verliert Netflix übrigens die Rechte an der Serie: Dort wird sie ab 2020 nur noch von HBO Max gezeigt. Wann dieser Anbieter auch in Deutschland startet, ist bislang unklar.

Von Netflix nach Amazon Prime Video: "Friends" hat Kultstatus

"Friends" stammt aus einer Zeit, in der Streaming noch  kein Thema war. Die Sitcom lief von 1994 bis 2004 in zehn Staffeln. Sie erzählt damit über zehn Jahre lang die Geschichte von sechs Freunden in New York, die sich privat und beruflich entwickeln.

Auch Liebe ist ein großes Thema in der Serie. Zum einen kommen Monica und Chandler zusammen, die im Verlauf der Serie heiraten und Kinder bekommen. Sehr zentral ist außerdem die Beziehung zwischen Rachel und Ross, die im Laufe der zehn Staffel mehrmals zusammenkommen und sich wieder trennen.

Die Serie besitzt Kultstatus und hat viele andere Sitcoms beeinflusst. Mehr lesen Sie in unserem Artikel zum 25. Jubiläum: Warum plötzlich alle wieder "Friends" schauen. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren