Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kindergärten: Erzieherin ging monatelang mit Tuberkulose in Kinderkrippe

Kindergärten
25.06.2014

Erzieherin ging monatelang mit Tuberkulose in Kinderkrippe

Eine Erzieherin hat sechs Monate lang in einer Kinderkrippe in Oberbayern gearbeitet, obwohl sie an ansteckender Tuberkulose erkrankt war.
Foto: Bernd Wüstneck/Symbol (dpa)

Eine Erzieherin hat ein halbes Jahr lang in einer oberbayerischen Kinderkrippe gearbeitet, obwohl sie an ansteckender Tuberkulose erkrankt war. 138 Kinder und zehn Erzieher stehen jetzt unter Beobachtung, wie das Gesundheitsamt Miesbach mitteilte.

Bislang gebe es keine Anzeichen dafür, dass jemand sich bei ihr angesteckt hat, sagte der Leiter des Gesundheitsamtes, Michael Wohlfahrt, und bestätigte Medienberichte. Allerdings befinden sich fünf Kinder vorsorglich zur Beobachtung in Spezialkliniken. Allerdings könne sich ein Verdacht frühestens in acht Wochen völlig ausschließen lassen. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.