Newsticker

WHO: Steigende Coronazahlen sind kein Anzeichen für zweite Welle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kölner "Tatort" deutlich vor ZDF-Romanze

Einschaltquoten

18.05.2020

Kölner "Tatort" deutlich vor ZDF-Romanze

Die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) an der Wurstbraterei.
Bild: Thomas Kost/WDR/dpa

Jeden Sonntagabend das gleiche Spiel. Der "Tatort" gewinnt das Quotenrennen - diesmal sehr deutlich.

Der Kölner "Tatort" hat am Sonntagabend die TV-Konkurrenz in den Schatten gestellt. 9,36 Millionen (26,8 Prozent) verfolgten ab 20.15 Uhr im Ersten die Episode "Gefangen". Mit weitem Abstand - 3,87 Millionen Zuschauern (11,1 Prozent) - folgte auf Platz zwei die ZDF-Romanze "Rosamunde Pilcher: Vollkommen unerwartet".

ProSieben war mit einem amerikanischen Actionthriller erfolgreich - den Film "Jack Reacher: Kein Weg zurück" mit Tom Cruise schalteten 3,71 Millionen (11,1 Prozent) ein. Für die RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau international" konnten sich 3,42 Millionen (10,9 Prozent) erwärmen.

Die Vox-Show "Grill den Henssler" kam auf 1,44 Millionen (4,9 Prozent), der US-Abenteuerfilm "Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt" bei Sat.1 auf 1,42 Millionen (4,7 Prozent) und der ZDFneo-Krimi "Ein starkes Team" auf 850 000 (2,4 Prozent). Kabel eins strahlte die Dokusoap "Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand" aus, das wollten 760 000 (2,2 Prozent) sehen. Mit der US-Actionkomödie "Miss Bodyguard" auf RTLzwei verbrachten 580 000 Leute (1,7 Prozent) den Abend. (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren