Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kostbares Frühwerk: Album von Ed Sheeran für 55.000 Euro versteigert

Musik

09.09.2020

Kostbares Frühwerk: Album von Ed Sheeran für 55.000 Euro versteigert

Ed Sheeran ist der erfolgreichste Künstler der Welt.
Bild: Ricardo Rubio/Europa Press, dpa

Eine Ed-Sheeran-Platte aus Teenager-Tagen ist in Großbritannien für viel Geld versteigert worden. Dabei wollte der Popstar das Album eigentlich unter Verschluss halten.

Der durchschnittliche Teenager ist mit vielen Talenten gesegnet. Weitblick gehört meist nicht dazu. Was mit 13 bedeutsam und lebensnotwendig erscheint, würde man oft mit 23 doch gern wieder vergessen, alle schmachtenden Liebesbriefe und verwackelten Fotos am liebsten verbrennen oder zumindest ganz weit hinten auf dem Speicher verstecken.

Ob der britische Popstar Ed Sheeran zu gar so drastischen Maßnahmen gegriffen hat, wissen wir nicht. Aber auch der rothaarige Sänger würde ein Album aus einer Zeit, als er lediglich Ed aus Suffolk und nicht der erfolgreichste Künstler der Welt war, lieber unter Verschluss halten. Auf verschlungenen Wegen ist das Frühwerk nun allerdings an die Öffentlichkeit und in den Besitz eines Sheeran-Fans geraten.

Ed Sheerans erste Demo-CD namens "Spinning Man".
Bild: Omega Auctions, dpa

"Spinning Man" heißt das frühe Album von Ed Sheeran

„Spinning Man“ heißt die Platte, die der Künstler im zarten Alter von 13 Jahren geschrieben und selbst fein säuberlich mit einem Eddingstift beschriftet hat. Darauf zu hören: Was man als Teenager eben so niederschreibt, wenn die erste Liebe einem das Herz bricht. In seinem Buch „A Visual Journey“ schreibt Sheeran ausführlich über das Album. 20 Kopien der CD existieren, 19 besitzt der Sänger selbst – und die will er auch nicht hergeben.

Ein Exemplar hat der Musiker jedoch vor Jahren einem Freund der Familie geschenkt – als Dank, dass dieser den damaligen Straßenmusiker Sheeran auf seinem Sofa schlafen ließ. Diese Großzügigkeit rächte sich nun: Der Bruder des Freundes fand die alte CD, die vergessen in einer Schublade lag – und versteigerte die Platte für umgerechnet etwa 55.000 Euro. Davon wäre aber zumindest der 13-jährige Ed wohl ziemlich beeindruckt gewesen. (schsa)

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren