Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Kronshagen: Paketbote verhindert Brand in Kita

Kronshagen
17.08.2019

Paketbote verhindert Brand in Kita

Ein Paketbote hat in Kronshagen einen Kita-Brand verhindert: Polizei und Feuerwehr mussten gar nicht mehr eingreifen.
Foto: Malte Christians, dpa (Symbol)

In einer Kita springen die Rauchmelder an. Während sich Personal und Kinder in Sicherheit bringen, reagiert ein Paketbote beherzt - und hinterlässt eine nette Nachricht.

Am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr geht bei der Polizei in Kronshagen (Schleswig-Holstein) ein Notruf der Regional-Leitstelle Kiel ein: "Rauch-Entwicklung in einem Kindergarten". Da die Kita Kopperpahler Allee schräg gegenüber der Dienstelle liegt, machen sich zwei Beamte zu Fuß auf den Weg. Eine junge Mutter meldete den Polizisten, dass sich im ersten Stock Rauch entwickelt habe – Ursache unbekannt. Die gute Nachricht der Frau: Alle Erzieher, Mütter und Kinder – insgesamt 15 Personen – hätten das Gebäude schon verlassen und seien in Sicherheit.

Ein Paketbote der Post bringt Kita-Brand unter Kontrolle

Als die Feuerwehr Kronshagen – der Ort mit seinen knapp 12.000 Einwohnern liegt am westlichen Stadtrand von Kiel – mit einer Drehleiter und einem Rettungswagen anrückt, treffen die Einsatzkräfte am Haupteingang auf Arne Frahm, einen Post-Mitarbeiter. Laut Kieler Nachrichten sagte Frahm den Helfern, dass ihre Hilfe gar nicht mehr nötig sei – er habe die Ursache bereits unter Kontrolle gebracht.

Mit einem "Schönen Tag noch!" verabschiedet sich der Postbote. Er wolle nun seine weiteren Pakete ausliefern.

Kita-Brand: Polizisten entlocken Paketboten die ganze Geschichte

Doch so einfach kommt Postmann Frahm nicht davon – die Einsatzkräfte wollen schon Genaueres wissen. Daraufhin berichtet der Bote, dass er in den ersten Stock gegangen sei, um ein Paket abzuliefern, nachdem er im Gebäude niemanden antreffen konnte. Dort habe er dann bemerkt, dass die Herd-Abdeckung in der Küche geschlossen war und vor sich hinkokelte. Der Qualm habe den Rauchmelder an der Decke ausgelöst. Er habe daraufhin den Herd und den Rauchmelder ausgeschaltet und die Fenster aufgerissen, um zu lüften.

Für die Kita-Mitarbeiter und die Kinder, die im Hinterhof standen, hinterließ der Paketbote noch eine freundliche Botschaft auf einem DHL-Formular: "Hallo, es war offen, der Rauchmelder heulte, …habe den Herd ausgemacht und Fenster auf. Paket steht am Eingang… Lieben Gruß, Frahm, Post AG."

Die Feuerwehr Kronshagen veröffentlichte den Zettel auf Facebook und schrieb: "Hut ab für diese Leistung."

Kita-Brand: Polizei und Feuerwehr loben Paketboten

Gegenüber den Kieler Nachrichten lobte ein Polizist das Eingreifen des Paketboten: "Herr Frahm hat von sich aus das Problem erkannt, es eigenständig gelöst und will noch nicht mal Anerkennung dafür, sondern einfach nur weiter seiner Arbeit nachgehen! So viel Initiative und Engagement kann man sich nur von jedem wünschen." (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren