Newsticker
Kita-Testpflicht: Kinder sollen künftig dreimal pro Woche getestet werden
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Leipzig: 20-Jähriger soll 900 Kilo Drogen im Internet verkauft haben

Leipzig
25.08.2015

20-Jähriger soll 900 Kilo Drogen im Internet verkauft haben

Wegen Drogenhandels im Internet muss sich ein 20-Jähriger vor Gericht verantworten. Symbolbild
Foto: dpa

Ein spektakulärer Drogenprozess hat heute vor dem Landgericht Leipzig begonnen. Ein 20-Jähriger soll im Internet über 900 Kilo Drogen verkauft haben.

Es ist ein spektakulärer Fall von Drogenhandel, der heute vor dem Landgericht Leipzig verhandelt wird. Am Morgen hat der Prozess gegen einen 20-Jährigen begonnen, der online in großem Stil mit Drogen gehandelt haben soll. Laut Anklage soll er bis zu seiner Festnahme im Februar über einen Onlineshop insgesamt mehr als 900 Kilogramm Drogen verkauft haben, darunter LSD, Kokain und Crystal.

Mehrere hundert Kilo davon hortete er in seinem Zimmer in der elterlichen Wohnung. Nach Angaben der Ermittler handelte es sich um einen der größten Drogenfunde in Deutschland. Die mit den Drogen erzielten Verkaufserlöse wurden auf rund vier Millionen Euro geschätzt. Ein Urteil wird frühestens Anfang Oktober erwartet. afp/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.