Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Spanien
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Lena in den Charts, Lena im TV, Lena bald als Straßenname?

Eurovision Song Contest

02.06.2010

Lena in den Charts, Lena im TV, Lena bald als Straßenname?

Lena Meyer-Landrut
Bild: jst ggr

Lena-Republik Deutschland: Der Wirbel um die Siegerin beim Eurovision Song Contest-Siegerin nimmt kein Ende. Jetzt soll sogar eine Straße nach Lena Meyer-Landrut benannt werden.

Lena-Republik Deutschland: Der Wirbel um die deutsche Siegerin beim Eurovision Song Contest-Siegerin nimmt kein Ende. Jetzt soll sogar eine Straße nach Lena Meyer-Landrut benannt werden.

Lena Meyer-Landrut war nicht nur am Samstag in Oslo die absolute Gewinnerin; Nach ihrem spektakulären Sieg beim Eurovision Song Contest eroberte die Sängerin auch die Spitze der deutschen Albumcharts zurück. Ihr Debüt-Album "My cassette player" lag damit laut Media Control vor Sido. Der Berliner Rapper kam mit seinem Album "MTV Unplugged - Live aus'm MV" direkt auf den zweiten Platz der Charts. Die kompletten Charts werden offiziell am Freitag veröffentlicht.

Kein Wunder, dass der Hype um

Lena in den Charts, Lena im TV, Lena bald als Straßenname?
Lena

teilweise kuriose Züge annimmt. Kurz nach dem

Oslo-Triumph

schlugen gleich mehrere Politiker

Lena

und ihren Entdecker

Stefan Raabfür das Bundesverdienstkreuz vor

. Und in der Gemeinde

Mettenheim

denkt man nun sogar daran, eine Straße nach

Lena Meyer-Landrut

zu benennen. Wie die Wormser Zeitung

berichtet

, waren die Bürger in der 1600-Einwohner-Gemeinde dazu aufgerufen, Straßennamen für ein Neubaugebiet vorzuschlagen. Der erste Vorschlag, der eintraf, lautete "

Lena Meyer-Landrut

". Nun werde sich der Gemeinderat mit der Idee beschäftigen.Dickes Lob für

Lena

kam derweil von

Lys Assia

. Die heute 84-Jährige war im Jahr 1956

mit dem Song "Refrain"

die erste Grand Prix Gewinnerin überhaupt. "Das Mädchen hat eine Zukunft, wenn sie ordentlich arbeitet", sagte

Assia

.

Lena Meyer-Landrut

sei "frisch, sie ist jung, sie bewegt sich gut. Die Stimme kann man akzeptieren, die ist nicht jedermanns Geschmack, aber sie kann sich ja entwickeln. Sie hat alle Chancen". Die erste Grand-Prix-Gewinnerin empfahl

Lena

, auch im nächsten Jahr beim

Eurovision Song Contest

anzutreten. "Das ist die doch beste Reklame für sie."

Lena

selbst bereitet sich derweil schon wieder auf ihre nächsten TV-Auftritte vor - bei

Stefan Raab

natürlich. Am Samstag wird sie in

Raabs

Show "Autoball WM 2010" zu sehen - und zu hören - sein. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren