Newsticker

Maskenpflicht gilt in Deutschland weiterhin - auch im Einzelhandel
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Let’s Dance" am 8.5.20: Ilka Bessin im Porträt

Tanzshow auf RTL

08.05.2020

"Let’s Dance" am 8.5.20: Ilka Bessin im Porträt

"Let' Dance " 2020: Aktuell schwingen bei RTL wieder zahlreiche Promis das Tanzbein. Ilka Bessin ist in der neuen Staffel auch dabei. Wir stellen Ihnen die Komikerin im Porträt näher vor.

Die Kult-Tanzshow "Let’s Dance" 2020 wird immer am Freitagabend auf RTL gezeigt. Mit von der Partie: Comedian Ilka Bessin. In diesem Porträt stellen wir Ihnen die 48-jährige Berlinerin vor.

"Let's Dance" 2020: Ilka Bessin war "Cindy aus Marzahn"

Ilka Bessin wuchs in der DDR auf. Als junge Frau absolvierte sie eine Ausbildung zur Köchin, wurde jedoch zu Zeiten der Wende entlassen. Auch spätere Versuche, sich auf dem Arbeitsmarkt zu etablieren, scheiterten. Sie arbeitete in Hotels, in Discos oder als Kellnerin - nach ihrem Umzug nach Berlin fand Ilka Bessin allerdings nichts mehr. Sie lebte über vier Jahre von Hartz IV.

In dieser Zeit, Anfang der 2000 Jahre, erfand sie die berühmte Kunstfigur „Cindy aus Marzahn“, eine übergewichtige Langzeitarbeitslose aus Berlin-Marzahn, die schon seit längerer Zeit Arbeitslosengeld II bezieht. Der Figur, die geprägt ist durch ihre geringen Chancen auf dem Arbeitsmarkt und ihre Misserfolge bei Männern, verlieh sie eine fatalistische bis sarkastische Sicht auf die Dinge des Lebens. Auch wenn "Cindy" nur eine Kunstfigur darstellt, zieht Ilka Bessin selbst Paralellen zwischen ihr und ihrem damaligen ich.

"Let’s Dance" am 8.5.20: Ilka Bessin im Porträt

"Let's Dance" ist 2020: Ilka Bessin kämpft für Bildung

2005 trat sie als "Cindy" im Jahresfinale der „Quatsch Talentschmiede“ auf und gewann die Show, was ihren erster Erfolg als Komikerin darstellte. 2016 legte Ilka Bessin ihr Alter Ego ab und berichtete erstmals über Armut und soziale Ungerechtigkeit bei Stern TV. Seitdem engagiert sich die 48-Jährige bei verschiedenen Projekten für Straßenkinder und für von Bildungsarmut betroffene Kinder in Berlin. (AZ)

Mehr zum Thema: Hier stellen wir die weiteren Kandidaten von Let’s Dance 2020 vor.

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren