Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Ludwigshafen: Sturer Schwan blockiert den Vekehr

Ludwigshafen
22.06.2016

Sturer Schwan blockiert den Vekehr

Ein Schwan hat in Ludwigshafen den verkehr behindert. Das Tier ließ sich weder von verkehrsteilnehmern noch von der Polizei beeindrucken.
Foto: Polizei

Ein Schwan hat in Ludwigshafen für einen Polizeieinsatz gesorgt. Er stand mitten auf einer Straße und blockierte den Verkehr. Was alles versucht wurde, um den Schwan fortzubewegen.

Ein Schwan hat in der Nacht auf Mittwoch in Ludwigshafen für Aufrwegung gesorgt. Kurz vor Mitternacht verständigten aufmerksame Verkehrsteilnehmer die Polizei in Ludwigshafen und teilten mit, dass mitten auf der Maudacher Straße ein Schwan stehen würde, der den Verkehr ausbremste. Bis die Polizei eintraf, sicherten die hilfsbereiten Autofahrer den Schwan mit Warnblinker ab. Dabei konnten sie zusehen, wie das Tier sein Gefieder pflegte.

Ludwigshafen: Schwan ließ sich nicht vertreiben

Der Schwan ließ sich jedoch weder von dem Erscheinen der Beamten, noch von den polizeilichen Aufforderungen, die Straße zu verlassen, beeindrucken. Auch ein Versuch, den Schwan sozusagen von Tier zu Tier zum Verlassen der Fahrbahn zu bewegen, scheiterte. Das Bellen des Deisthundes aus dem STreifenwagen störte den Schwan nicht. Er blieb.

Selbst das Brot eines Anwohners erschien offensichtlich nicht verlockend, sich weiter zu bewegen. Letztendlich schloss die Tierrettung der Ludwigshafener Berufsfeuerwehr Freundschaft mit dem stolzen Tier und konnte es gegen 1.50 Uhr davon überzeugen, mit einer Eskorte aus Einsatzfahrzeugen in den Maudacher Bruch zu watscheln, formuliert es die Polizei Ludwigshafen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.