Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Maden zwingen Flugzeug zur Umkehr

Ekel-Alarm

01.07.2010

Maden zwingen Flugzeug zur Umkehr

Ekel-Alarm auf Flug 1537: Wegen Maden musste in den USA ein Flugzeug umkehren. Die Tiere waren allerdings nicht im Essen.

Ekel-Alarm auf Flug 1537: Aus der Gepäckablage fallende Maden haben ein Passagierflugzeug in den USA kurz vor dem Start zur Umkehr gezwungen.

Der Flieger habe in Atlanta (Georgia) an den Flugsteig zurückkehren müssen, als die Larven nach und nach aus einem Fach auf die Sitze plumpsten, berichtete der örtliche Fernsehsender Fox 5 am Mittwoch. Nach Angaben der Fluggesellschaft US Airways hatte ein Passagier verdorbenes Fleisch in einer Reisetasche mit an Bord gebracht.

Eine Stewardess hatte den "Madenfall" kurz vor dem Start entdeckt und den Piloten zur Umkehr bewogen. "Die Maden tropften einfach aus der Gepäckablage. Ein paar Frauen waren sehr erschrocken", sagte eine Passagierin dem Sender. Der verantwortliche Fluggast musste sich für seinen Flug nach New York eine andere Fluglinie suchen. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren