1. Startseite
  2. Panorama
  3. Mann greift Mitarbeiterin in Jobcenter mit Messer an

Rottweil

16.01.2020

Mann greift Mitarbeiterin in Jobcenter mit Messer an

Ein Mann hat im Jobcenter in Rottweil eine Mitarbeiterin mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Sie kam mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus.
Bild: Peter Arnegger, dpa

Ein Mann hat am Donnerstag in einem Jobcenter in Rottweil auf eine Mitarbeiterin eingestochen. Die wurde bei dem Angriff schwer verletzt.

Mit einem Messer hat ein Kunde im Jobcenter im baden-württembergischen Rottweil eine Mitarbeiterin angegriffen und schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter sei noch vor Ort festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Es handele sich um einen 58 Jahre alten Deutschen, die Hintergründe seien noch unklar.

Der Zustand der Frau ist noch unklar

Das Opfer, eine 50 Jahre alte Frau, kam mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus. Über ihren Zustand gebe es aber derzeit noch keine Rückmeldungen aus der Klinik, sagte der Polizeisprecher am Nachmittag. Weitere Details zu der Attacke - etwa ob sich Täter und Opfer kannten - nannten die Beamten nicht. Zuerst hatte der Schwarzwälder Bote über den Angriff berichtet. 

Vor Kurzem hatte in Köln der Tod eines Stadt-Mitarbeiters für Entsetzen gesorgt: Der Mann war Mitte Dezember erstochen worden, als er für die Vollstreckungsstelle Geld eintreiben wollte. Als er mit einer Kollegin an einem Mehrfamilienhaus klingelte, öffnete ihm ein Bewohner - und stach nach Polizeiangaben sofort zu. (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren