1. Startseite
  2. Panorama
  3. Mann rammt Nachbar Messer in die Hüfte

Hamburg

07.12.2018

Mann rammt Nachbar Messer in die Hüfte

Polizisten haben am Donnerstagabend einen Mann im Stadtteil Horn abgeführt, nachdem er seinem Nachbarn auf offener Straße ein Messer in die Hüfte gerammt hatte.
Bild: citynewstv/dpa-Zentralbild/dpa

Im Hamburger Stadtteil Horn ist ein Streit um laute Musik eskaliert. Ein 27-Jähriger soll dabei seinem 38-jährigen Nachbarn ein Messer in die Hüfte gerammt haben.

Weil er sich von "zu lauter Musik" gestört fühlte, hat ein Mann in Hamburg seinem Nachbarn ein Messer in die Hüfte gerammt. Der Angegriffene habe sich bei dem Angriff vor dem Wohnhaus im Stadtteil Horn mit Pfefferspray zur Wehr gesetzt, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagabend. Von dem Pfefferspray-Strahl seien allerdings zwei Fußgänger getroffen worden, die ambulant vom herbeigerufenen Rettungsdienst behandelt werden mussten.

Wie die Polizei mitteilte, haben sich die beiden Männer am Donnerstagabend zunächst vor dem Wohnhaus im Stadtteil Horn wegen der Lautstärke der Musik gestritten. Dann habe der 38-jährige Musikliebhaber ein Messer gezogen und auf den 27-Jährigen eingestochen. Der Angegriffene habe sich mit Pfefferspray gewehrt. Ob er seinen Kontrahenten damit ebenfalls traf und verletzte, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Weitere Angaben zu den Beteiligten lagen zunächst nicht vor. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

07.12.2018

"Ein 27-Jähriger soll dabei seinem 38-jährigen Nachbarn ein Messer in die Hüfte gerammt haben."
......
"Dann habe der 38-jährige Musikliebhaber ein Messer gezogen und auf den 27-Jährigen eingestochen."

Also wie jetzt???

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Der Angeklagte Michail Popkow soll fast 80 Frauen ermordet haben. Foto: Julia Pykhalova/www.kp.ru
Horror-Story aus Sibirien

Russlands gefährlichster Serienmörder tötete fast 80 Frauen

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket