Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Mann und acht Jahre alter Junge ertrinken

Bremen

25.05.2015

Mann und acht Jahre alter Junge ertrinken

In Bremen sind zwei Menschen ertrunken. Symbolbild
Bild: Alexander Kaya

In Bremen wurde der Pfingstsonntag von zwei tödlichen Unfällen überschattet. In einem Fall wollte ein achtjähriger Junge in einem See zu einer Badeplattform gelangen.

In Bremen sind ein acht Jahre alter Junge und ein 66 Jahre alter Mann ertrunken. Die tödlichen Unfälle passierten am Pfingstsonntag. Nach Angaben der Polizei von Montag war der Achtjährige am Nachmittag in einen See gegangen. Offenbar wollte er zu einer Badeplattform schwimmen. Er trug keine Schwimmhilfen. Später sei er dann leblos im Wasser entdeckt worden. Sofortige Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Der Junge starb noch am Unfallort.

Bremen: Mann stürzt von Schiff in Hafenbecken

Am späten Sonntagabend starb zudem ein 66-jähriger Mann, nachdem er in einem Jachthafen in Bremen von Bord eines Schiffes ins Hafenbecken gestürzt war. Auch in diesem Fall blieben laut Polizei alle Versuche, den Mann wiederzubeleben, ohne Erfolg. afp/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren