1. Startseite
  2. Panorama
  3. Mareile Höppner will aufräumen

Zu chaotisch

15.01.2020

Mareile Höppner will aufräumen

Mareile Höppner bei der Berliner Modewoche.
Bild: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

Noch sind die guten Vorsätze taufrisch: Mareile Höppner hat sich vorgenommen, zuhause Ordnung zu schaffen.

Fernsehmoderatorin Mareile Höppner (42) hat sich zum Start des neuen Jahres fest vorgenommen, zuhause Ordnung zu schaffen. "Ich finde, es sieht zu chaotisch aus", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Berlin.

In ihren Wohnungen in München und Leipzig müssten Kleiderschränke und Bücherregale ausgemistet werden. Lange aufschieben möchte die 42-Jährige das Entrümpeln aber nicht - bis Februar soll bei ihr daheim wieder Ordnung herrschen. "Ich versuche es Silvester immer mit Vorsätzen, aber im Februar sind sie meist aufgebraucht", sagte sie. Höppners Hoffnung: "Wenn ich das Entrümpeln jetzt schaffe, dann sind die Bücher nicht mehr so verstaubt, wenn das Sonnenlicht auf sie fällt."

Ausrangierte Kleidungsstücke wolle sie verschenken. Bei Büchern sei das schwieriger: "Von Büchern kann ich mich nicht trennen, da habe ich animalische Züge, die zu behalten. Ich habe einen ganzen Raum voller Bücher und wohne ein bisschen wie in einem Bücherladen."

Mareile Höppner moderiert unter anderem seit 2008 das ARD-Magazin "Brisant" beim MDR und seit 2015 die MDR-Sendereihe "Schlager einer Stadt" zusammen mit Sänger Ross Antony.  (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren