1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Mario Kart Tour": Release, Kosten, Gameplay, Kritik

Nintendo-Spiel

25.09.2019

"Mario Kart Tour": Release, Kosten, Gameplay, Kritik

"Mario Kart Tour" lässt sich seit dem 25. September auf dem Handy spielen. Hier gibt es die Infos rund um Gameplay, Release, Kosten und Kritik.
Bild: Kiyoshi Ota/EPA, dpa

Start am 25. September: Das Spiel "Mario Kart Tour" kommt erstmals aufs Handy. Alle Informationen rund um Gameplay, Kosten und Kritik gibt es hier.

Das dürfte viele Fans freuen: Der Videospiel-Klassiker "Mario Kart Tour" seit dem 25. September 2019 auch auf dem Smartphone verfügbar. Zuvor konnten Videospiele von Nintendo nur auf den hauseigenen Konsolen gespielt werden.

Hier finden Sie alle Infos rund um das Spiel - unter anderem zu den Kosten und zum Gameplay.

"Mario Kart Tour"-Release war am 25. September, 9 Uhr

Die erste Ankündigung liegt bereits einige Zeit zurück, Nintendo sprach im Februar 2018 erstmals von dem Handyspiel. Das Release-Datum von Mario Kart Tour war ursprünglich auf März 2019 datiert. Nintendo musste den Termin allerdings um einige Monate verschieben. Das Spiel ist am 25. September 2019 für iOS und Android erschienen. Ab sofort ist der Titel also im Google Play Store und im Apple App Store zum Download verfügbar.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gameplay: "Mario Kart Tour" - Infos zum Ablauf

Spielmodus: Bei "Mario Kart Tour" spielen die Fans im Hochkant-Modus. Die Karts müssen nicht extra gestartet werden, sie fahren automatisch. Der User lenkt mit nur einem Finger, alternativ kann auch gelenkt werden, indem man das Smartphone bewegt. Bei dem Spiel "Mario Kart Tour" gibt es zahlreiche bekannte Strecken und Figuren, die auch in bereits bekannten Konsolenspielen existieren. Eingefleischte Fans dürften also einige der Strecken wiedererkennen.

"Mario Kart Tour": Erste Kritiken zur Testversion

Vor dem Erscheinen des Spiels hat es bereits eine erste Testphase gegeben, in der Fans das Handyspiel ausprobieren und bewerten konnten. Das Feedback fiel dabei jedoch nicht durchweg positiv aus. Hier finden Sie alle Details zur Kritik an "Mario Kart Tour".

"Mario Kart Tour" - die Kosten: So teuer wird das Nintendospiel

"Mario Kart Tour" soll in seiner Basisversion kostenlos sein. Allerdings arbeitet das Spiel nach ersten Informationen mit dem beliebten Pay-to-Win-Prinzip. Das heißt, dass Spieler echtes Geld in Fahrer, Fahrzeuge und Gleiter investieren können, um sich gegenüber den nicht-zahlenden Gegenspielern einen Vorteil im Spiel zu sichern. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren