Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Matador von Stier-Horn aufgespießt und durchbohrt

Madrid

18.08.2012

Matador von Stier-Horn aufgespießt und durchbohrt

Dramatisches Ende eines Stierkampfes in Madrid: Der Torero Fernando Cruz wurde von einem Stier aufgespießt.
3 Bilder
Dramatisches Ende eines Stierkampfes in Madrid: Der Torero Fernando Cruz wurde von einem Stier aufgespießt.
Bild: Emilio Naranjo, dpa

Dramatisches Ende eines Stierkampfes in Madrid: Der Torero Fernando Cruz wurde von einem Stier aufgespießt. Mittlerweile ist er auf dem Weg der Besserung

Schwer verletzt wurde der Matator Fernando Cruz bei einem Stierkampf in Madrid. Das Tier durchbohrte den Bauch und den Oberschenkel des Mannes. Schwer verletzt wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Mittlerweile geht es Fernando Cruz wieder etwas besser. Spanische Medien zitieren ihn mit dem Satz: "Ich habe kein Fieber und alles entwickelt sich gut."

Cruz auf dem Weg der Besserung

Auf den dramatischen Bildern ist der Schmerz regelrecht zu spüren, der in Cruz' Gesicht steht. Dabei war der Kampf fast beendet. Cruz wollte gerade sein letztes Schwert in den Stier rammen. stni

Das Parlament der spanischen Region Katalonien hat mit klarer Mehrheit ein Verbot für Stierkämpfe  beschlossen. Es gilt ab dem 1. Januar 2012 in dem Gebiet in Nordostspanien um die Großstadt Barcelona.
14 Bilder
Wissenswertes über den Stierkampf
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren