Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Medien: Beyoncé hat wohl Zwillinge zur Welt gebracht

Beyoncé & Jay-Z

19.06.2017

Medien: Beyoncé hat wohl Zwillinge zur Welt gebracht

Beyoncé hat offenbar ihre Zwillinge zur Welt gebracht. Dies berichteten zunächst mehrere US-Medien. Eine offizielle Bestätigung gibt es bislang nicht.
Bild: Hubert Boesl/picture alliance

Wie mehrere US-amerikanische Medien berichten, hat Beyoncé offenbar ihre Zwillinge geboren. Nun starten erneut die Spekulationen über das Geschlecht der Babys.

US-Popdiva Beyoncé hat mehreren US-Medienberichten zufolge Zwillinge zur Welt gebracht. Über die Geburt berichteten zunächst die US-Magazine People und US Weekly, die Nachricht verbreitete sich dann wie ein Lauffeuer in den sozialen Medien. Dort wurde spekuliert, ob es sich bei den Zwillingen um Jungen oder Mädchen oder beides handelt. Beyoncé oder Ehemann Jay-Z meldeten sich bislang nicht zu Wort.

Beyoncé bereits am Donnerstag vor Krankenhaus gesichtet

Dem Unterhaltungssender E! zufolge wurde Beyoncé mit ihrem Ehemann, Rapper Jay Z, am Donnerstag vor einem Krankenhaus in Los Angeles gesichtet. Am Freitag nahmen die Spekulationen zu, als eine bislang nicht identifizierte Frau mit einem riesigen Blumenstrauß fotografiert wurde, dem auch eine Karte beilag, auf der offenbar "B + J" zu lesen war. Außerdem waren Luftballons in rosa und blau in Form von Babyfüßchen zu sehen, auf denen "Mädchen" und "Junge" stand.

Sängerin Beyonce Knowles auf der Grammy Verleihung 2010.
10 Bilder
Beyonce Knowles
Bild: picture-alliance/dpa

Superstar Beyoncé hatte im Februar bekanntgegeben, dass sie mit Zwillingen schwanger ist. Die 35-Jährige und ihr Ehemann Jay Z sind bereits Eltern der fünfjährigen Blue Ivy.

Hat Obama das Geschlecht der Zwillinge verraten?

Die Spekulationen rund um die Geburt der Zwillinge waren zuletzt auch dadurch angeheizt worden, dass Jay Z nicht bei der Songwriters Hall of Fame erschienen war. Der Hip-Hop-Star war am Donnerstagabend als erster Rapper in die illustre Runde von Popmusik-Komponisten aufgenommen worden.

Ex-US-Präsident Barack Obama hatte den Rapper bei der Veranstaltung per Videoschaltung als Seelenverwandten gewürdigt und sich scherzhaft zur Vaterrolle der beiden Männer geäußert: "Jay und ich sind auch in unsere Töchter vernarrt, auch wenn er mich toppen wird, wenn diese Zwillinge erstmal da sind", sagte Obama, Vater zweier Töchter. Einige Fans deuteten dies als Hinweis, dass es sich bei den Zwillingen um Mädchen handeln könnte.

Beyoncés Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft hatte auch Gerüchte angefacht. Die Popsängerin gab die Nachricht etwas mehr als neun Monate nach ihrem letzten Album "Lemonade" bekannt, in welchem es starke Hinweise darauf gibt, dass Jay Z untreu gewesen sein könnte. In einer Passage ist die Rede von einer "letzten Warnung", dass er "seine Frau verlieren" werde, wenn sich sein Verhalten nicht ändere. Am Ende des Videos erscheint Jay Z, der Beyoncé umarmt, was auf eine Versöhnung hindeutet. afp

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren