1. Startseite
  2. Panorama
  3. Mindestens 15 Tote bei Unruhen in brasilianischem Gefängnis

Haftanstalt in Manaus

27.05.2019

Mindestens 15 Tote bei Unruhen in brasilianischem Gefängnis

Anisio Jobim Gefängnis: Bei Unruhen in dieser Haftanstalt in Manaus sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen.
Bild: Edmar Barros/AP (dpa)

In einem Gefängnis im Nordwesten Brasiliens sind schwere Unruhen ausgebrochen - mindestens 15 Inhaftierte kamen Medienberichten zufolge ums Leben. Bereits 2017 kam es in der Haftanstalt zu tödlichen Auseinandersetzungen.

Bei Unruhen in einem Gefängnis in Manaus im Nordwesten Brasiliens sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen.

Nach Medienberichten brachen die Unruhen am Sonntagmittag während der Besuchszeit aus. Die Häftlinge seien unter anderem mit selbstgebastelten Stichwaffen übereinander hergefallen - alle Todesopfer seien Inhaftierte gewesen. Die Militärpolizei setzte der Gewalt innerhalb kürzester Zeit ein Ende. Nun solle untersucht werden, wie es genau zu dem Gewaltausbruch kam.

In dem Gefängnis hatte es bereits im Januar 2017 blutige Zusammenstöße von Häftlingsgruppen gegeben, in deren Verlauf 56 Häftlinge getötet wurden. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
ProSieben zeigt The Masked Singer ab dem 27. Juni LIVE
Promi-Talentshow

"The Masked Singer": Das Rateteam der ProSieben-Show steht fest

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen