Newsticker
Spahn will Priorisierung für AstraZeneca sofort aufheben
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Mit "Let's Play"-Videos: Youtuber PewDiePie erreicht Marke von 100 Millionen Followern

Mit "Let's Play"-Videos
26.08.2019

Youtuber PewDiePie erreicht Marke von 100 Millionen Followern

Youtube-Star PewDiePie heißt eigentlich Felix Kjellberg. Mit 100 Millionen Followern ist er die erfolgreichste Einzelperson auf Youtube.
Foto: Stephen Morrison, dpa (Archiv)

Mit Minecraft und Co. hat es Youtuber PewDiePie ganz nach oben geschafft: Als erste Einzelperson erreichte er am Samstag die Grenze von 100 Millionen Abonnenten.

100.000.000 Fans auf Youtube - was deutsche Video-Blogger und Influencer wie Bibi, Rezo oder Gronkh nur im Traum erreichen, hat der Schwede Felix Kjellberg jetzt geschafft: Unter seinem Pseudonym PewDiePie hat der Youtube-Gamer am vergangenen Samstag als erste Einzelperson der Geschichte die Schallmauer von Einhundert Millionen Followern überschritten. Das gab er auf seinem Twitter-Kanal bekannt.

Minecraft und Co.: PewDiePie wurde mit "Let's play"-Videos berühmt

Der 29-Jährige betreibt seinen Youtube-Kanal bereits seit 2010. Bekannt geworden ist PewDiePie mit sogenannten "Let's play"-Videos, also Aufnahmen, die ihn beim Spielen von Computergames zeigen. Ein Blick auf die Seite des Schweden offenbart eine gewisse Vorliebe für das Spiel "Minecraft", das unter Kindern und Jugendlichen sehr beliebt ist und mittlerweile sogar einen Lego-Ableger hat.

Allerdings muss sich PewDiePie im Ranking der meistabonnierten Kanäle des Portals mit Rang zwei genügen: Vor ihm liegt das indische Unternehmen T-Series, das im Follower-Ranking knapp 110 Millionen Abonnenten aufweisen kann. Das Musiklabel ist ebenfalls seit 2010 auf Youtube aktiv und generiert mit Filmtrailern und Musikvideos vor allem in Asien hohe Zugriffszahlen.

PewDiePie verdient mit Youtube Millionen

Auch ansonsten könnte es für PewDiePie schlechter laufen: Vor kurzem heiratete der Online-Star seine Freundin Marzia im englischen Brighton. Ein Video seiner Hochzeit ist ebenfalls auf seinem Kanal zu finden.

Finanziell blickt das Paar ohnehin in eine rosige Zukunft: Mit seinem Kanal hat PewDiePie Bild zufolge bereits 26 Millionen Euro verdient. Der zweite Platz im Nutzerranking wird ihn angesichts solcher Zahlen kaum schmerzen. (dfl)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren