Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Mit Queen an die Spitze! Wird Thomas Drechsel der Star bei "Let's Dance"?

"Let's Dance" 2015

17.04.2015

Mit Queen an die Spitze! Wird Thomas Drechsel der Star bei "Let's Dance"?

Thomas Drechsel und Profitänzerin Regina Murtasina kämpfen sich an die Spitze von "Let's Dance" 2015.
Bild: Rolf Vennenbernd/dpa

Die Kandidaten von "Let's Dance" 2015 haben sich über das Motto der fünften Show gefreut: Im Musical-Special hat jedes Paar ein Lied bekommen, das besonders gut zum Promi im Team passt.

Für alle Musical-Freunde ist die fünfte Sendung von "Let's Dance" 2015 ein echtes Highlight. Nicht nur das Publikum freut sich über dieses Thema, sondern auch die Kandidaten. Katja Burkard hat sich über "Mamma Mia" aus dem gleichnamigen Abba-Musical ganz besonders gefreut. Als Hippie-Mädchen wollte sie bei dem Cha-Cha-Cha mit Paul Lorenz punkten. Die Jury ist sich trotz dieser Begeisterung einig, dass die Leistung nicht der fünften Liveshow angemessen war. Kann Katja Burkard trotz der schlechtesten Wertung von nur sieben Punkten in der nächsten Woche ihren Lieblingstanz bei "Let's Dance" zeigen, wie es Paul Lorenz angekündigt hatte?

Detlef Steves kann sich bei "Let's Dance" 2015 nicht durchboxen

Doch Katja Burkard ist bei "Let's Dance" 2015 nicht die einzige, die von der Jury nur wenige Punkte bekommen hat. Auch Detlef Steves hat erneut nur elf Punkte erhalten. "Ich bin halt ein Anfänger-Torrero, dafür fand ich mich schon ganz sexy", gab Detlef nach dem Auftritt zu. Die Jury fand den Paso Doble zur Rocky-Hymne "Eye Of The Tiger" zu wenig stolz. Auch die Zuschauer konnten ihn in dieser Woche nicht vor dem Ausstieg retten, nachdem Detlef Steves zusammen mit Daniel Küblböck und Beatrice Richter zittern musste. Aber nicht Detlef fühlte sich nach der Jury-Wertung in der fünften Liveshow von "Let's Dance" 2015 ungerecht behandelt, sondern Daniel Küblböck. Für seinen Langsamen Walzer hat er mit Otlile Mabuse hart gearbeitet, doch die Jury fand seinen Auftritt nicht aufregend genug. Deswegen war Daniel Küblböck enttäuscht, als er von den Juroren von "Let's Dance" 2015 nur 14 Punkte bekam.

Bei "Let's Dance" 2015 gibt es in der fünten Liveshow ein breites Mittelfeld, was die Jurywertung angeht. 18 Punkte gab es für Beatrice Richter und Vadim Garbuzov und ihren Langsamen Walzer zu "Memory", 20 vergab die Jury für Slowfox von Matthias Steiner und Ekaterina Leonova. Die Begeisterung von Matthias für "Ich War Noch Niemals In New York" war groß, das merkte die Jury seiner Performance auch an. Auch wenn es den ein oder anderen Fehler gab, hat Motsi Mabuse ein besonderes Lob für Matthias Steiner: "Meiner Meinung nach gibt es keinen Mann, der hier eine bessere Haltung hat." Selbst Ralf Bauer, der mit Oana Nechiti eine Salsa zu "La Bamba" auf das Parkett gelegt hat, konnte in der fünften Sendung von "Let's Dance" 2015 nur einen Jurypunkt mehr erzielen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei "Let's Dance" gibt es fliegende Teppiche und tanzende Nonnen

Die Salsa von Ralf Bauer hat bei "Let's Dance" auch die anderen Kandidaten begeistert. Obwohl es die erste Performance des Abends war, gab es Standing Ovations. Die Juroren übten aber auch Kritik. Joachim Llambi nennt Ralfs Problemzone AOK: "Arme, Oberkörper, Kopf". Auch die zwei Favoritinnen der Show konnten diese Woche nicht viel mehr Punkte als er erreichen. Jeweils 23 Punkte gab es für die Salsa von Minh-Khai Phan-Thi und den Jive von Enissa Amani. Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinató haben zu "America" aus West Side Story getanzt, einem Lied, das sich mit Einwanderung beschäftigt. Doch obwohl Minh-Khai viel mit der Musik verbindet, bleibt sie auf der Tanzfläche etwas verkrampft. Ihre Leistung kann sich nicht mit der Leichtfüßigkeit der vorangegangenen Folgen von "Let's Dance" 2015 messen.

Auch Enissa Amani fühlt sich bei ihrer Songauswahl von "Let's Dance" wohl. Sie ist selbst sehr religiös und findet, dass "Sister Act" gut mit Religion umgeht. Für ihren Jive mit Christian Polanc zu "I Will Follow Him" übte sie sogar in einer Kapelle. Motsi Mabuse lobte aber auch, dass Enissa Amani die sehr schweren Choreographien von Christian toll umsetzen konnte. Joachim Llambi kritisierte, dass Enissa vom Tempo her hinter Christian herhinkte. Auch Hans Sarpei und Kathrin Menzinger konnten mit ihrer Rumba zu "A Whole New World" nicht zur Höchstform auflaufen und bekamen "nur" 24 Punkte. Mit großem Abstand dazu platzierten sich dafür Thomas Drechsel und Regina Murtasina auf dem ersten Platz (28 Punkte). Mit einem Queen-getreuen Schnurrbart begeisterte Thomas im Jive zu "Don't Stop Me Now". Selbst Joachim Llambi wusste bei dieser Leistung nicht, was er an dem "Let's Dance"-Kandidaten kritisieren sollte. sh

Diese Kandidaten sind bei "Let's Dance" bereits ausgeschieden 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren