Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland stoppt mehr als 180 Männer bei Fluchtversuch an der Grenze zu Georgien
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Mittwoch, 19. September 2018: "Aktenzeichen XY" heute: Die aktuellen Fälle

Mittwoch, 19. September 2018
19.09.2018

"Aktenzeichen XY" heute: Die aktuellen Fälle

Rudi Cerne bittet in "Aktenzeichen XY... ungelöst" wieder um die Mithilfe der Zuschauer.
Foto: Nadine Rupp/ZDF

Bei "Aktenzeichen XY... ungelöst" geht es am Mittwoch im ZDF um Banküberfälle, einen Juwelier-Räuber und einen brutalen Einbruch. Eine kurze Vorschau.

Rudi Cerne ruft in "Aktenzeichen XY... ungelöst" wieder zur Mithilfe in verschiedenen Kriminalfällen auf. In der aktuellen Sendung am Mittwoch, 19. September 2018 (20.15 Uhr, ZDF), geht es unter anderem um neun Banküberfälle in der Region um München und einen Fall der Kriminalpolizei Konstanz, die nach brutalen Räubern sucht. So stellt "Aktenzeichen XY... ungelöst" die neuen Fälle vor:

"Aktenzeichen XY... ungelöst": Die aktuellen Fälle heute

Kripo Lübeck: "Sie verschwindet in einer Oktobernacht im Jahr 2017 spurlos: Was ist mit Ivonne Runge (39) passiert?" Die Belohnung für eine Klärung des Falls liegt nach ZDF-Angaben bei 5.000 Euro.

Kripo Erding: "Ihm werden seit Mai 2016 neun Überfälle auf Banken nordwestlich von München zur Last gelegt: Wer ist dieser abgebrühte, stressresistente Serienräuber?" Die Belohnung beträgt 13.000 Euro.

Kripo Konstanz: "Er fährt gegen 22.45 Uhr vom Messegelände der Westfalenhalle in Dortmund zurück in die Schweiz – gefolgt von Tätern, die ihn und seine wertvollen alten und seltenen Uhren bereits in Dortmund im Visier hatten. Über 550 Kilometer lang verfolgen sie im Mietwagen aus Essen den Antiquitätenhändler (76), bis sie zuschlagen: Wer sind die brutalen Räuber im BMW, die geblitzt wurden?" Es wird eine Belohnung von 10.000 Euro ausgelobt.

LKA Berlin: "Trotz hoher Sicherheitsvorkehrungen kann der Täter den Wachmann niederschlagen: Wer sind die Juwelier-Räuber mit dem Türöffner-Trick?"

Kripo Essen: "Ein Ehepaar wird im eigenen Haus bestohlen, die alte Dame sehr schwer verletzt: Wo ist die fünfköpfige Truppe - offenbar eine Familie mit drei Kindern - die diesen brutalen Raubüberfalll begeht?" Die Belohnung: 1500 Euro.

Kripo Emsland: "Die Kripo Emsland ermittelt in einer Serie von Einbrüchen in Spielotheken, die alle in dieser Region, an der niederländisch-deutschen Grenzen liegen. Seit 2016 sollen die Männer bereits acht Mal zugeschlagen haben. Die Beute beträgt insgesamt mehr als 150.000 Euro. Die Täter gehen immer nach demselben Muster vor.  Bei der vorletzten Tat im März 2018 waren mindestens drei Männer beteiligt. Die Polizei ist im Besitz von Fotos in sehr guter Qualität und hofft, dass die XY-Zuschauer starke Hinweise geben können."

"Aktenzeichen XY" heute live im Stream und TV

"Aktenzeichen XY... ungelöst läuft am Mittwoch, 19. September 2018, im ZDF - sowohl im TV als auch im Stream. Für Internet-Nutzer gibt es einen Live-Stream auf der Seite des Senders (hier klicken). (AZ)

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.