1. Startseite
  2. Panorama
  3. Monster Truck rast in Zuschauertribüne: Mindestens acht Tote

Mexiko

06.10.2013

Monster Truck rast in Zuschauertribüne: Mindestens acht Tote

At least six people were killed and 47 more injured in accident w
2 Bilder
epa03898494 Spectators flee the scene where a monster truck hit a grandstand full of spectators during an exhibition in the northern city of Chihuahua, Mexico, 05 October 2013. According to press reports at least six people were killed and 47 more injured during the accident. Among the dead reportedly were three children. EPA/STR +++(c) dpa - Bildfunk+++
Bild: Str

In Mexiko ist ein Monster Truck in eine Zuschauertribüne gerast. Dabei kamen mindestens acht Menschen ums Leben.

Bei einem Unglück auf einer Flug- und Fahrzeugschau im Norden Mexikos sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. 79 weitere wurden verletzt, als am Samstag ein Fahrer die Kontrolle über seinen Monster Truck verlor und mit dem Fahrzeug in eine Zuschauertribüne raste, wie die Behörden im Bundesstaat Chihuahua am Sonntag mitteilten.

Mexiko: Monster Truck rast in Zuschauertribüne

In lokalen Medien war von bis zu 13 Toten die Rede. Der Gouverneur von Chihuahua, César Duarte, zeigte sich "geschockt" angesichts der zahlreichen Opfer. Im Internet bat er die Bürger seines Bundesstaats um Blutspenden für die Verletzten.

Nach dem Unfall sagten die Organisatoren den Rest der Veranstaltung ab. "Aus Solidarität mit den Familien der Opfer stellen wir die Aeroshow ein", schrieb der Bürgermeister der Stadt Chihuahua, Marco Adán Quezada, auf Twitter. "In Zeiten des tiefen Schmerzes müssen wir inne halten." Auf der "Aero Show" waren am Wochenende Flugzeuge, Heißluftballons, Monster Trucks und Motorräder präsentiert worden. dpa/AZ

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Sean «Diddy» Combs trauert um seine Ex-Frau Kim Porter. Foto: Nam Y. Huh/AP
Model gestorben

Rapper "Diddy" spricht erstmals über Kim Porters Tod

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen